QHSE Lexikon

Ein Service der QHSE Akademie GmbH

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


stichwortregister:b

Stichwortregister - B

BA
BAB
BAC
BAD
BAG
BAH
BAI
BAJ
BAK
BAL
BAN
BAR
BAS
BAT
BAU
BBS
BC
BCP
BE
BEA
BEB
BEC
BED
BEE
BEF
BEG
BEH
BEI
BEK
BEL
BEM
BEN
BEO
BEP
BER
BES
BET
BEU
BEV
BEW
BEZ
BF
BGB
BGG
BGI
BGM
BGR
BGV
BGW
BHO
BIE
BIL
BIM
BIN
BIO
BIT
BK
BK.
BKV
BLA
BLE
BLI
BLO
BLU
BNA
BNW
BOC
BOD
BOG
BOH
BOI
BOL
BOM
BOO
BOR
BÖS
BOT
BOU
BOW
BOX
BRA
BRE
BRI
BRO
BRU
BSB
BUC
BÜG
BÜH
BUI
BUK
BUN
BÜR
BUS
BUT
BWS

Vorherige Seite - Stichwortregister - A

Stichwortregister (Übersicht)

Nächste Seite - Stichwortregister - C


BA

BA (Betriebsanweisung/-en)
BA (Betriebsarzt/-ärzte)
Der Betriebsarzt berät den Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter zum Arbeits- und Gesundheitsschutz im Unternehmen und führt die arbeitsmedizinische Vorsorge durch.

Nach oben


BAB

Basis-Karabiner

Nach oben


BAC

Bacillus anthracis
Bacillus anthracis ist der Erreger des Milzbrandes.
Back-up-Schutz
Backen
Backenbrecher
Bäckerei/-en
Backgerät/-e
Backgewerbe
Backhaus/-häuser
Backofen/-öfen
Backofen/-öfen (Dampfbackofen/-öfen)
Backofen/-öfen (Elektrobackofen/-öfen)
Backofen/-öfen (Umluftbackofen/-öfen)
Backraum/-räume
Backraumtür/-en
Backware/-n
BACnet (Building Automation and Control Networks)
BACnet (Building Automation and Control Networks) ist ein Netzwerkprotokoll für die Gebäudeautomation.

Nach oben


BAD

Bad Reichenhall
Bad/Bäder
Ein Bad, oder auch Badezimmer genannt, bezeichnet den Raum einer Wohnung bzw. eines Gebäudes, in dem sich Menschen baden, duschen oder die Hände waschen. Es dient auch der Rasur, Haarpflege, dem Schminken und Zähneputzen.
Badeeinrichtung/-en
Badewanne/-n
Badezimmer
Badezusatz/-zusätze
Badleuchte/-n
Badminton
Badmintoneinrichtung/-en

Nach oben


BAG

Bagatellgrenze/-n
Bagger
Baggergerät/-e
Baggerlader
Baggerlader (heckseitig angebaute/-r hydraulische/-r B~)

Nach oben


BAH

Bahn/-en
Bahnanlage/-n
Bahnanwendung/-en
Bahnarbeiter
Bahnbetrieb/-e
Bahnerdung/-en
Bahnfahrzeug/-e
bahnförmige/-s Material/-ien
Bahngelände
Bahnhof/-höfe
Bahnleitung/-en
Bahnsteigbauarbeit/-en
Bahnsteigbauarbeiten sind Bauarbeiten, die an Bahnsteigen entlang von Eisenbahnstrecken oder U-Bahn-Linien durchgeführt werden.
Bahnsteuerung/-en
Bahnstromversorgung/-en
Bahnstromversorgungsanlage/-n
Eine Bahnstromversorgungsanlage ist eine Infrastruktur, die für die Stromversorgung von elektrischen Eisenbahnen wie Straßenbahnen oder elektrischen Zügen verantwortlich ist.
Bahnverbindungseinrichtung/-en
Bahnzugskontrolle/-n

Nach oben


BAI

Bains-Marie

Nach oben


BAJ

Bajonett/-e
Bajonettscheibe/-n
Bajonettsockel
Bajonettverschluss/-verschlüsse

Nach oben


BAK

Bakterie/-n
bakteriell
Bakterienstamm/-stämme
Bakterienzählverfahren
Bakteriologie
bakteriologische Beschaffenheit/-en
Bakterizid/-e

Nach oben


BAL

Balancieren der Last/-en
Balken
Ein Balken ist ein langes, schmales Bauelement, das in der Regel eine rechteckige oder quadratische Form hat. Balken werden häufig aus Materialien wie Holz, Stahl, Beton oder anderen Verbundwerkstoffen hergestellt und dienen in der Bauindustrie als tragende Strukturelemente.
balkenartige/-s Produkt/-e (Spannbett/-en für b~)
Balkenmäher
Balkenschichtholz/-hölzer
Balkenschichtholz ist ein moderner Baustoff, der aus mehreren dünnen Holzbrettern besteht, die miteinander verleimt werden, um stabile und belastbare Bauelemente wie Balken oder Unterzüge zu erzeugen.
Balkenträger
Balkon/-e
Ballast
Ballen
Ballen (Maschine/-n zur Entdrahtung von B~)
Ballenpresse/-n
Ballenpresse/-n (horizontale B~)
Ballfangzaun/-zäune
Balustrade/-n
Balustradenaußenverkleidung/-en
Balustradendeckleiste/-n
Balustradeninnenverkleidung/-en
Balustradenkopf/-köpfe
Balustradensockel

Nach oben


BAN

Band/-Bänder
Band/Bänder (aufgerollte/-r Werkstoff/-e)
Bandabzug/-abzüge
Bandage/-n
Bandanlage/-n
Eine Bandanlage bezieht sich im industriellen Kontext oft auf ein Fördersystem oder eine Transporteinrichtung, die aus einem oder mehreren Förderbändern besteht. Diese Anlagen werden verwendet, um Materialien oder Produkte kontinuierlich und effizient über bestimmte Strecken innerhalb eines Produktionsprozesses oder zwischen verschiedenen Verarbeitungsstationen zu bewegen.
Bandantrieb/-e
Ein Bandantrieb ist ein mechanisches System, das zur Übertragung von Bewegung oder Kraft zwischen zwei oder mehr rotierenden Komponenten unter Verwendung eines flexiblen Bandes oder Riemens verwendet wird.
Bandbeschichtung/-en
Bandbreite/-n
Bandbremse/-n
Bänderung/-en
Bandfilter
Bandförderer
Bandgeschwindigkeit/-en (sicher begrenzte B~)
Bandklemme/-n
Bandmaterial/-ien
Bandmesser
Bandmesser-Schermaschine/-n
Bandmesserschermaschine/-n
Bandmesserschermaschine/-n in Betrieb
Bandmesserschermaschine/-n in Ruhestellung
Bandsäge/-n
Bandsägeblätter (Spanne/-n des B~)
Bandsägeblattführung/-en
Bandsägemaschine/-n
Die Bandsägemaschine ist eine Werkzeugmaschine, die ein in sich geschlossenes Stahlband in Rotation versetzt; sie wird hauptsächlich zum Besäumen von Tischplatten in der Tischlerei verwendet.
Bandschleifer
Bandstahl
Bandtransport/-e
Bandtrieb/-e
Bandtrockner
Bandzug/-züge
Bankett/-e
Ein Bankett ist der neben der Fahrbahn befindliche Teil der Straßenkrone, seitlich oft durch eine Böschung begrenzt. Es dient nicht dem Fahrzeugverkehr, kann aber oft von Fußgängern begangen werden.
Banketträummaschine/-n
Bankettwagen
Banknotenautomat/-en
Bankwesen

Nach oben


BAR

Bar/-s
Barbecue
Barcol-Härte
Barfußbereich/-e (naßbelastete/-r B~)
Bargeld
Barium
Bariumsulfat/-e
Barrett/-e
barrierefrei
Barrierefreies Bauen
Barrierefunktion/-en
Barrierefunktion/-en der Haut
Barrieren
Bartonella bacilliformis
Bei dem Bartonella bacilliformis handelt es sich um ein stäbchenförmiges Bakterium aus der Gattung Bartonella (Klasse der Alphaproteobakterien).
Bartonella henselae
Das Bartonella henselae ist ein fakultativ intrazelluläres Bakterium das im Speichel von Hauskatzen vorkommt. Betroffene Katzen erkranken nicht und können Träger des Bakteriums sein.
Bartonella quintana
Bartonella quintana ist ein Gram-negatives, fakultativ intrazelluläres, stäbchenförmiges Bakterium aus der Familie der Bartonellaceae. Der Erreger kann das Fünf-Tage-Fieber, auch Schützengrabenfieber oder Wolhynisches Fieber genannt, auslösen.
Baryt

Nach oben


BAS

Basalschicht/-en
Basidiomyceten
Basis/Basen
Basisebene/-n des/der menschlichen Kopfes/Köpfe
Basisebene/-n des/der Prüfkopfes/-köpfe
Basisisolierung/-en
Der Begriff "Basisisolierung" bezieht sich auf eine Schutzmaßnahme oder elektrische Isolierung, die in elektrischen Geräten, Schaltkreisen oder Installationen verwendet wird, um die Benutzer vor potenziell gefährlichen elektrischen Spannungen zu schützen.
Basissicherheit/-en
Basisstation/-en
Basisverfahren
Basiswert/-e
Bastfaser/-n

Nach oben


BAT

Batterie/-n
Batterie/-n (Flaschenbatterie/-n)
Batterie/-n (Kondensatorbatterie/-n)
Batterie/-n (Starterbatterie/-n)
Batterie/-n (Transaktionsbatterie/-n)
Batterie/-n (Wechselbatterie/-n)
Batterieanlage/-n
Batteriebetrieb/-e
Batteriefahrzeug/-e
batteriegespeiste/-s Flurförderzeug/-e
Ein batteriebetriebenes Flurförderzeug, ist ein Fahrzeug, das in Lagerhäusern, Fabriken, Logistikzentren und anderen industriellen Umgebungen zum Transport und zur Handhabung von Waren und Materialien eingesetzt wird.
batteriegespeistes/-e Betriebsmittel
Batteriekapazität/-en
Batteriekasten/-kästen
Ein Batteriekasten ist eine Schutzvorrichtung oder ein Gehäuse, das speziell für die Aufnahme und den Schutz von Batterien konzipiert ist.
Batterieklemme/-n
Batterieladegerät/-e
Batterieladeraum/-räume
Batterieladung/-en
Batterieraum
Batteriestromkreis/-e

Nach oben


BAU

Baggerfahrer
Ein Baggerfahrer oder auch Baumaschinenführer bedient Baumaschinen (z.B. Radlader oder Löffelbagger) hauptsächlich zu Erdbewegungen.
Bau
BAU
Bau- und Montagestelle/-n
BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)
Bauakustik/-en
Die Bauakustik befasst sich mit der Schalldämmung und der Schallübertragung in Gebäuden und anderen gebauten Strukturen.
Bauanforderung/-en
Bauarbeit/-en
Bauarbeit bezieht sich auf die körperliche Tätigkeit, die im Rahmen des Baus oder der Errichtung von Gebäuden, Infrastrukturprojekten und anderen Bauprojekten durchgeführt wird.
Bauarbeit/-en (gefährliche B~ nach BaustellV)
Bauarbeit/-en (Verkehrssicherungspflicht bei B~)
Bauarbeit/-en (zeitweilige B~)
Bauarbeit/-en unter Tage
Bauarbeiten, UVV
Bauarbeiter
Bauart/-en
Bauart/-en (jochförmige B~)
Bauartanforderung/-en
bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit/-en
Bauartprüfung/-en
Bauartspezifikation/-en
Bauartzulassung/-en
Bauartzulassung/-en (Bescheinigung/-en der B~)
Bauartzulassungsverfahren
Bauaufsicht (örtliche B~)
Bauaufsicht durch Architekt/-en
Bauaufsicht/-en
bauaufsichtlich eingeführte Norm/-en
Bauaufsichtsbehörde/-n (untere B~)
Bauaufzug/-aufzüge
Bauaufzug/-züge (Prüfung/-en von B~)
Bauaufzug/-züge für nicht geführte Last/-en
Bauaufzug/-züge mit Personenbeförderung/-en
Bauausführung/-en
Baubedingung/-en
Baubedingung bezieht sich auf die spezifischen Umstände, Faktoren oder Anforderungen, die bei einem Bauprojekt berücksichtigt werden müssen.
Baubereich/-e
Der Begriff "Baubereich" bezieht sich auf einen bestimmten Bereich, in dem Bauarbeiten oder Bauprojekte stattfinden.
Baubeschlag/-beschläge
Baubeschreibung/-en
Baubestimmung/-en (technische B~)
Baubetrieb/-e
Bauch/Bäuche
Bauchgurt/-e
Baueinheit/-en
Bauelement/-e
Bauerhaltung/-en
Bauernhof/-höfe
Ein Bauernhof ist eine landwirtschaftliche Einrichtung, in der verschiedene landwirtschaftliche Tätigkeiten zur Erzeugung von pflanzlichen und tierischen Produkten ausgeübt werden.
Baufläche/-n
Bauform/-en
Baugebot/-e
Baugefährdung/-en
Die Baugefährdung ist ein Straftatbestand des deutschen Strafrechts.
Baugerät/-e
Baugerüst/-e
Baugerüst/-e (Aufstellung/-en von B~)
Baugerüst/-e (Eigentümer von B~)
Baugerüst/-e (Hersteller von B~)
Baugerüst/-e (Konstruktion von B~)
Baugestaltung/-en
Baugips
Bauglas/-gläser
Bauglas ist ein Spezialglas, das in der Bauindustrie verwendet wird.
Baugröße/-n
Baugrube/-n
Baugrube/-n (Arbeitsraumbreite/-n in B~)
Arbeitsraumbreiten beziehen sich auf die Abmessungen des Bereichs, in dem Arbeitsvorgänge sicher und effektiv ausgeführt werden können. Dies ist besonders wichtig bei der Planung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, um Sicherheit und Ergonomie zu gewährleisten.
Baugrund/-gründe
Baugrundsatz/-sätze
Baugrundstück/-e
Baugruppe/-n
Bauherr/-en
Bauherr/-en (Adressat der Durchsetzung/-en)
Bauherr/-en (Aufsichtspflicht des/der B~)
Bauherrenpflicht/-en
Bauhöhe/-n
Bauholz/-hölzer
Bauindustrie/-n
Bauingenieurwesen
Bauinstandhaltung/-en
Baujahr/-e
Baukalk
Baukalk ist ein Sammelbegriff für Baustoffe aus Kalkstein, die im Baugewerbe verwendet werden.
Baukompressor/-en
Baukompressor/-en (mobile/-r B~)
Baukonstruktion/-en
Baukunst (allgemein anerkannte Regel/-n der B~)
Baukunst/-künste (Regel/-n der B~)
Bauleistung/-en
Bauleistungsvetrag/-verträge
Bauleiter
Bauleiter (Garantenpflicht/-en des B~)
Bauleiter (Strafbefehl/-e gegen B~)
Bauleiter (Überwachungspflicht/-en des/der B~)
Bauleiter (Verantwortung/-en des/der B~)
Bauleiter (Verkehrssicherungspflicht/-en des/der B~)
Bauleiter (Verrichtungsgehilfe/-n des/der B~)
Bauleiter nach Bauordnung/-en
baulich abgetrennte Einheit/-en
Bauliche Anlage/-n
Bauliche Anlagen sind mit dem Erdboden verbundene und aus Baustoffen oder Bauteilen hergestellte Anlagen (einschließlich Gebäudetechnik). Eine Verbindung mit dem Erdboden besteht auch dann, wenn die bauliche Anlage durch eigene Schwere auf dem Boden ruht.
bauliche Anlage/-n (Änderung/-en einer/von b~)
baulicher Brandschutz
Baum/-Bäume
Baum/Bäumen (Schutz eines/von B~)
Baumaß/-e
Baumaschine/-n
Baumaschinentransport/-e
Baumaßnahme/-n
Baumaterial/-ien
Baumfällarbeit/-en
Baumpflege/-n
Baumschere/-n
Baumschnitt/-e
Baumuster
Baumusterbescheinigung/-en
Baumusterprüfung/-en
Baumusterprüfung/-en und Bescheinigung/-en
Baumusterzulassung/-en
Eine Baumusterzulassung ist ein Verfahren, bei dem ein bestimmtes Modell oder Muster eines Produkts von einer zuständigen Stelle, z. B. einer Behörde oder einem Prüflabor, geprüft, bewertet und offiziell zugelassen wird.
Baumwolle
Baumwollgewebe
Baumzucht/-züchtungen
Bauordnung/-en
Die Bauordnungen der Bundesländer regeln einerseits die Verfahren zur Erteilung von Baugenehmigungen und dienen andererseits der vorbeugenden Abwehr von Gefahren. Es soll sicherstellen, dass durch die Errichtung und Nutzung baulicher Anlagen keine Gefährdung für die Öffentlichkeit ausgeht.
Bauordnungsrecht
Bauphysik
Die Bauphysik ist eine Disziplin innerhalb der Architektur und des Bauingenieurwesens, die sich mit den physikalischen Eigenschaften und Prozessen befasst, die das Verhalten von Gebäuden und anderen Strukturen beeinflussen.
Bauplanung/-en
Bauplatte/-n
Bauprodukt/-e
Ein Bauprodukt ist ein Produkt oder Material, das bei Bau- oder Bauprojekten verwendet wird, um Gebäude oder Bauwerke zu errichten, zu renovieren oder zu erweitern.
Bauprodukt/-e (geregelte/-s B~)
Bauprodukt/-e (nicht geregelte/-s B~)
Bauprodukt/-e (Sonstige/-s B~)
Bauprodukt/-e mit vorgespannter/-n Bewehrung/-en
Bauproduktrichtlinie/-n
Bauprüfung/-en
Baurecht
Baurecht (Bestandsschutz im B~)
Im Baurecht versteht man unter Bestandsschutz, dass bauliche Anlagen vor nachträglichen bauaufsichtlichen Maßnahmen geschützt sind. Ist vom zuständigen Bauamt einmal eine Genehmigung für ein Gebäude erteilt worden, bleibt diese auch erhalten.
Baurecht (Nachrüstpflicht/-en nach B~)
Ist für die Weiternutzung einer baulichen Anlage ein erhöhtes, wenn auch nicht zwingend für das für Neubestand geltende Sicherheitsniveau zumutbar ist, kann eine Nachrüstpflicht bestehen.
Baurecht (öffentliches B~)
Bauregelliste/-n
Bauregelliste/-n B
Baureinigung/-en
Bausatz/-sätze
Bausicherheit/-en
Baustahl
Baustatik/-en
Baustein/-e
Baustelle/-n
Eine Baustelle ist der Ort eines Bauvorhabens, welches die Errichtung, Änderung oder den Abriss baulicher Anlagen umfasst.
Baustelle/-n (Arbeitsplatz/-plätze auf B~)
Baustelle/-n (SiGe-Plan/Pläne für B~)
Ein SiGePlan, vollständig Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan, ist ein wesentlicher Bestandteil der Planung und Durchführung von Bauvorhaben in Deutschland. Er dient dazu, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der auf der Baustelle tätigen Personen zu gewährleisten und ist im Rahmen der Baustellenverordnung (BaustellV) vorgeschrieben.
Baustelle/-n (Verkehrssicherungspflicht/-en auf B~)
Baustelle/-n nach BaustellV
Baustellenausrüstung/-en
Baustelleneinrichtung/-en
"Einrichten der Baustelle" bezieht sich auf die vorbereitenden Maßnahmen und Arbeiten, die durchgeführt werden, um eine Baustelle für die eigentlichen Bauarbeiten vorzubereiten.
Baustelleneinweisung/-en
Baustellenfahrzeug/-e
Baustellenkoordinator/-en
Baustellenleiter
Baustellenleiter (Bußgeld/-er für den/die B~)
Baustellenleiter (Haftung des/der B~)
Baustellenordnung/-en
Baustellenrichtlinie/-n
Baustellenverordnung (Aktivität/-en nach B~)
Die wichtigsten Aktivitäten und Anforderungen der BaustellV sind die Bestellung eines oder mehrerer geeigneter Koordinatoren, Erstellung eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans, die Vorankündigung und die Unterlage für spätere Arbeiten.
Baustellenverordnung (BaustellV)
Baustellenverordnung (Bußgeld/-er nach B~)
Baustellenverordnung (Durchsetzung/-en nach B~)
Baustellenverordnung (Geschäftsführer/-en nach B~)
Baustellenverordnung (Haftungswirkung/-en nach B~)
Baustellenverordnung (Ordnungswidrigkeit/-en nach B~)
Baustellenverordnung (Strafe/-n nach B~)
Baustellenverordnung (Verkehrssicherungspflicht/-en nach B~)
Baustellenverordnung (Verpflichtete/-r nach B~)
Baustellenverordnung (Vorankündigung/-en nach B~)
Die Vorankündigung nach der Baustellenverordnung (BaustellV) in Deutschland ist ein wesentlicher Teil des Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagements bei Bauvorhaben. Diese Vorankündigung ist eine Meldung, die vor Beginn bestimmter Bauarbeiten an die zuständige Behörde zu übermitteln ist. Sie ist erforderlich, wenn ein Bauvorhaben bestimmte Kriterien erfüllt.
BaustellV (Baustellenverordnung)
Baustoff/-e
Baustoff/-e (beschädigte/-r B~)
Baustoff/-e (brennbare/-r B~)
Baustoff/-e (Feuerschutz-B~)
Baustoff/-e (geschmolzene/-r B~)
Baustoff/-e (geschrumpfte/-r B~)
Baustoff/-e (leicht entflammbare/-r B~)
Baustoff/-e (schwer entflammbare/-r B~)
Baustoff/-e (verbrannte/-r B~)
Baustoff/-e (verkohlte/-r B~)
Baustoffklasse/-n
Baustoffmaschine/-n
Baustoffprüfung/-en
Baustromversorgung/-en
Baustromverteiler
Baustruktur/-en
Baustütze/-n
Bautechnik/-en
Bautechniker (Haftung/-en des/der B~)
Bauteil/-e
Bauteil/-e (durchsturzsicheres B~)
Bauteil/-e (kritische/-s B~)
Bauteil/-e (lasttragende/-s B~)
Bauteilkombination/-en
Bauteilprüfung/-en
Bauten
Der Begriff Bauten bezieht sich im Allgemeinen auf physische Bauwerke, Strukturen oder Gebäude, die durch menschliche Aktivitäten errichtet wurden.
Bauten (technisch schwierige fliegende B~)
Bautoleranz/-en
Bautreppe /-n (Temporäre B~)
Bauüberwachung/-en
Bauunterlage/-n
Bauunternehmen (Arbeitsschutzpflicht/-en von B~)
Bauunternehmen (Bauleiter eines B~)
Bauunternehmen (Garantenpflicht/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Koordinierungspflicht/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Pflichten nach BaustellV des/der B~)
Bauunternehmen (Pflichten/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Schutzpflicht/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Überwachungspflicht/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Unfallverhütungsvorschriften für B~)
Bauunternehmen (Verkehrssicherungspflicht/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Vertragspflicht/-en des/der B~)
Bauunternehmen (Zwangsgeld/-er für B~)
Bauunternehmer
Bauunternehmerpflicht/-en
Bauvertrag/-verträge
Bauvorhaben (genehmigungsfreie/-s B~)
Bauvorhaben (Planung/-en der Ausführung/-en eines/von B~)
Bauvorschrift/-en
Eine Bauvorschrift ist eine rechtliche Regelung oder eine verbindliche Richtlinie, die die Bauweise, den Bau von Gebäuden oder andere bauliche Maßnahmen regelt.
Bauweise/-n
Bauweise/-n (gemischte B~)
Bauweise/-n (geschlossene B~)
Bauweise/-n (offene B~)
Bauwerk/-e
Bauwerk/-e (alte/-s B~)
Bauwerk/-e für Maschinenanlage/-n
Bauwerksabdichtung/-en
Bauwerkserhaltung/-en
Bauwerksspreung
Bauwerksteil/-e
Bauwesen
Bauzeichnung/-en
Bauzustand/-zustände
Bauzuststand/-zustände (Hilfseinrichtung/-en zur statischen Sicherung/-en von B~)

Nach oben


BBS

BBS (Behavior Based Safety)
BBS lässt sich mit 'verhaltensorientierte Arbeitssicherheit' übersetzen. Der Grundgedanke von BBS ist, alle Mitarbeiter dazu zu bringen, sich sicher zu verhalten.

Nach oben


BC

BC-Löschpulver
Dieses Löschmittel ist für die Brandklassen B und C geeignet. Gelöscht wird durch den heterogenen Inhibitionseffekt.

Nach oben


BCP

BCP (Business Continuity Plan)
BCP ist ein dokumentiertes Verfahren, welches einer Organisation ermöglicht, auf einen Störfall reagieren zu können um eine vordefinierten Betriebszustand zu erreichen.

Nach oben


BE

behinderte/-r Passagier/-e

Nach oben


BEA

Beamte/-r
Person, die im öffentlichen Dienst (bei Bund, Land, Gemeinde u. Ä.) oder im Dienst einer Körperschaft des öffentlichen Rechts steht und ein bestimmtes Rechtsverhältnis ihrem Dienstherrn gegenüber hat.
Beanspruchbarkeit/-en
Die Beanspruchbarkeit bezieht sich auf die Fähigkeit eines Materials, einer Komponente oder eines Systems, äußeren Belastungen ohne Versagen, Bruch oder Verformung standzuhalten.
Beanspruchung/-en
Belastung bezieht sich auf die Wirkung von Kräften, Belastungen oder Einflüssen auf ein Material, eine Struktur oder ein System.
Beanspruchung/-en (thermische B~)
Beanspruchungsklasse/-n
Beanspruchungsstufe/-n
Beanstandung/-en
Beanstandung ist offizielle Beschwerde oder formelle Reklamation über etwas, das als fehlerhaft, mangelhaft oder ungenügend angesehen wird.
Bearbeiten im/in Gleichlauf/Gleichläufen
Bearbeiten von organischem/-n Peroxiden
Bearbeitung/-en
Bearbeitung/-en (Fräsmaschine/- für vierseitige B~)
Bearbeitungsmaschine/-n
Bearbeitungstunnel
Bearbeitungsverfahren
Bearbeitungszentrum/-en
Ein Bearbeitungszentrum ist eine hochentwickelte CNC-gesteuerte Werkzeugmaschine, die für komplexe Bearbeitungsoperationen an Werkstücken eingesetzt wird. Sie kann mehrere Fertigungsverfahren wie Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden und manchmal Drehen in einer Aufspannung durchführen. Durch automatisierten Werkzeugwechsel und die Möglichkeit, mehrere Seiten des Werkstücks in einer Aufstellung zu bearbeiten, erhöhen Bearbeitungszentren die Präzision und Effizienz der Produktion.
Beatmung/-en
Beatmungsgerät/-e
Beaufsichtigung/-en
beauftragte Zertifizierungsstelle/-n
Beauftragte/-r
Ein Beauftragter ist eine Person, die von einer Organisation, einem Unternehmen oder einer Behörde mit der Übernahme einer bestimmten Aufgabe oder Verantwortung betraut wurde.
Beauftragte/-r Dritte/-r
Beauftragte/-r Dritte/-r (Anforderungen an B~)
Beauftragte/-r Dritte/-r (Koordinationspflicht/-en B~)
Beauftragte/-r Dritte/-r (Pflichten nach BaustellV des/der B~)
Beauftragung für Fahrer von Gabelstaplern
Beauftragung von Kranführern
Beauftragung/-en
Beauftragung/-en von Erdbaumaschinenführern
Berabeitungsbereich/-e

Nach oben


BEB

Bebauungsplan/-pläne
Bebrütung/-en

Nach oben


BEC

Becher
Becherglas/-gläser
Becherwerk/-e
Becken
Beckensteigleiter/-n
Eine Beckensteigleiter ist eine spezielle Leiter, die häufig in Schwimmbecken verwendet wird. Sie ist so konstruiert, dass sie sicher in den Pool eingehängt werden kann, damit die Benutzer leicht aus dem Wasser gelangen können.

Nach oben


BED

Bedachung/-en
Bedarf
Bedarf ist die Notwendigkeit, etwas zu haben, zu besitzen oder zu erhalten, um bestimmte Zwecke oder Ziele zu erfüllen.
Bedarfsgegenstand/-stände
bedeckte Fläche/-n
Bedeutende/-r Wert/-e (Sache)
Bedienbarkeit/-en
Bedienbereich/-e
Bedieneinrichtung/-en
Ein Bedieneinrichtung ist ein technisches Element, das zur Steuerung oder Bedienung eines Geräts, einer Maschine oder einer Anlage dient.
Bedienelement/-e
Bedienelement/-e (feste/-s B~)
Bedienelement/-e (ortsveränderliche/-s B~)
Bedienen
Bediener
Bedienerplatz/-plätze
Bediengerät/-e
Bedienperson/-en
Bedienperson/-en (befugte B~)
Bedienperson/-en (geschulte B~)
Bedienpult/-e
Bedienschlaufe/-n
Bedienstand/-stände
Bedienstand/-stände für Normalbetrieb/-e
Bedienstand/-stände für Notsteuerung/-en
Bedienstelle/-n
Bedientafel/-n
Bedienteil/-e
Bedienung/-en
Bedienung/-en (gewaltsame B~)
Bedienung/-en (grobe B~)
Bedienung/-en (wesentliche B~)
Bedienung/-en in (die) falsche Richtung/-en
Bedienungsanleitung/-en
Bei einer Bedienungsanleitung (auch Gebrauchsanleitung oder Betriebsanleitung) handelt es sich um eine schriftliche Anleitung zur sicheren Verwendung eines Gerätes. Sie wird in der Regel vom Hersteller mitgeliefert und soll dem Verbraucher zum einen dabei helfen, das betreffende Gerät sicher verwenden zu können.
Bedienungsanweisung/-en
Bedienungseinrichtung/-en
Bedienungselement/-e
Bedienungsgriff/-e
Bedienungshaus/-häuser
Bedienungskraft/-kräfte
Bedienungsleitstand/-stände
Bedienungsperson/-en
Bedienungspersonal
Der Bedienungspersonal bezieht sich auf die Personen, die für die Steuerung, Überwachung und Wartung von Maschinen, Anlagen, Geräten oder Systemen verantwortlich sind.
Bedienungsplatz/-plätze
Bedienungsraum/-räume
Bedienungsrichtung/-en
Bedienungsstand/-stände
Bedienungsventil/-e
Bedienungsvorrichtung/-en
Bedienvorrichtung/-en (Einfachbedienung der B~)
Bedienvorrichtung/-en (Endlosbedienung/-en der B~)
Bedingung/-en

Nach oben


BEE

Beeinflussung/-en
Beeinträchtigung/-en

Nach oben


BEF

Befähigt/-e Person/-en
Befähigte Person, Bestellung zur Prüfung
befähigte Person/-en (Befugnis/-se b~)
Befähigte Person/-en (Behörde/-n)
Befähigte Person/-en im/in Unternehmen
Befähigungsabnahme/-n
Befähigungsanerkennung/-en
Befähigungsnachweis/-e
Befahranlage/-n
Befahröffnung/-en
Befall
Befehl/-e
Befehlseinrichtung/-en
Befehlseinrichtung/-en mit selbsttätiger Rückstellung)
Befehlsgerät/-e
Befehlssatz/-sätze
Ein Befehlssatz ist ein fester Satz von Befehlen, die ein Computerprozessor oder eine zentrale Verarbeitungseinheit (CPU) ausführen kann.
Befehlssystem/-e
Befestigen
befestigte/-s Palettengerüst/-e
Befestigung/-en
Befestigung bezeichnet die Handlung oder den Vorgang des Anbringens oder Verbindens von Gegenständen, Teilen oder Komponenten untereinander oder mit einem festen Träger.
Befestigung/-en (Vorrichtung/-en zur B~ am Boden/Böden)
Befestigungsart/-en
Befestigungseinrichtung/-en
Befestigungselement/-e
Befestigungsloch
Befestigungsmittel
Befestigungsmittel sind Produkte, die zur sicheren und festen Befestigung von Gegenständen, Bauteilen oder Materialien an anderen Oberflächen oder Strukturen verwendet werden.
Befestigungsplatte/-n
Befestigungsschelle/-n
Befeuchten
Befeuchtungseinrichtung/-en
Befeuerung/-en
Befeuerung bezeichnet den Prozess der Zuführung und Verbrennung eines Brennstoffs in einer Heizungs- oder Energieerzeugungsanlage, um Wärme oder Energie zu erzeugen.
Beflammung/-en
Beflammungszeit/-en
Befördern von Personen (Arbeitsbühne/-n zum B~)
Beförderung/-en
Beförderung/-en (innerbetrieblichen B~)
Beförderungsmittel
Befrostung/-en
Befugnis/-se
Befugnis/-se (hoheitliche B~)
Befugnis/-se der Behörde/-n
Befugnis/-se im/in Unternehmen
Befugniss/-e und Verantwortung/-en
befugt/-e Person/-en
befugte Bedienperson/-en
befugte/-r Fahrgast/-gäste
befugtes Personal
Befüllen
Befüllung/-en
Befüllung/-en (Verweildauer/-n der B~)
Befund/-e
Befundbericht/-e
Befundsicherung/-en

Nach oben


BEG

Begasung/-en
Die Begasung ist ein Prozess, bei dem ein Gas in einen geschlossenen Raum oder ein Material eingeführt wird, um bestimmte Ziele zu erreichen.
begehbare Fläche/-n
begehbare/-r Gefahrbereich/-e
begehbare/-r Trockner
Begehbarkeit/-en
Begehungsverfahren
Begleitheizung/-en
Ein Begleitheizung ist eine Vorrichtung oder ein System, das verwendet wird, um Materialien oder Komponenten auf einer bestimmten Temperatur zu halten oder sie vor Frost zu schützen.
Begleitpapier/-e
Begleitperson/-en
Begleitstoff/-e
Begräbnisstätte/-n
Begrenzer
Ein Begrenzer ist eine Vorrichtung oder ein Mechanismus, der verwendet wird, um eine bestimmte Größe, Menge oder einen bestimmten Wert innerhalb einer festgelegten Grenze zu halten oder zu begrenzen.
Begrenzer der Position/-en des/der Steuerstandes/-stände
begrenzte Band-Geschwindigkeit/-en (sicher (SLS))
begrenzte/-r Kontakt/-e (Schuhwerk/-e für b mit Chemikalien, Typ U)
begrenzte/-r Kontakt/-e (Schuhwerk/-e für b~ mit Chemikalien, Typ US)
begrenzte/-r Zugangsbereich/-e
begrenzte/-s (eigensicher b. Heizsystem/-e (Heizquelle/-n))
Begrenzung/-en
Begrenzung/-en (Spielfeld/-er)
Begrenzungseinrichtung/-en
Begriff/-e
Ein Begriff ist eine semantische Einheit, die Teil einer Proposition oder eines Gedankens ist. Er bildet den Bedeutungsinhalt einer Bezeichnung oder Vorstellung ab und kann in jeder Sprache eine unterschiedliche Bezeichnung haben. Ein Begriff kann auch als mentale Informationseinheit verstanden werden.
Begriff/-e (übliche/-r B~)
Begriffsnorm/-en
Begründete/-r Verdacht/-e (Produktunsicherheit/-en)
Begurtung/-en
Begutachtung/-en

Nach oben


BEH

Behaglichkeit/-en
Behälter
Behälter (Nennfassungsraum/-räume eines/von B~)
Behälter (Tanks)
Behälter einer/von Milchkühlanlage/-n
Behälter für den Gefahrguttransport
Behälter für den Transport von Gefahrgut, auch als Gefahrgutbehälter sind speziell entwickelte Container oder Verpackungen, die dazu dienen, gefährliche Substanzen sicher zu transportieren, zu lagern und zu handhaben.
Behälterbau
Behältergerät/-e
Behälterglas/-gläser
Behälterglas ist ein allgemeiner Begriff, die zum Lagern, Transportieren oder Verpacken verschiedener Arten von Flüssigkeiten oder Feststoffen verwendet werden.
Behälterkühlanlage/-n
Behälterpresse/-n
Behälterventil/-e
Behälterwand/-wände
Die Behälterwand bezieht sich auf die Außen- oder Innenwand jedes anderen Behältertyps, der zur Lagerung, zum Transport oder zur Verarbeitung von Stoffen verwendet wird.
Behältnis/-se
Behandlung/-en
Behandlungsplatz/-plätze
Behandlungsraum/-räume
Behandlungsstuhl/-stühle
Behandlungszustand/-zustände
Der "Behandlungszustand" bezieht sich auf den aktuellen oder gegenwärtigen Zustand, nachdem eine bestimmte Behandlung oder Verarbeitung stattgefunden hat.
Behang/Behänge
Beharrlichkeit/-en
Beharrungszustand/-zustände
Behavior Based Safety (BBS)
BBS lässt sich mit 'verhaltensorientierte Arbeitssicherheit' übersetzen. Der Grundgedanke von BBS ist, alle Mitarbeiter dazu zu bringen, sich sicher zu verhalten.
Beheizen
beheizt
Beheizung/-en
Beheizung bezieht sich auf den Prozess, bei dem Wärmeenergie in einen Raum, ein Gebäude oder einen Gegenstand geleitet wird, um dessen Temperatur zu erhöhen.
Beheizungsart/-en
Behelfsbau/-ten
Beherbergungsbetrieb/-e
Beherrschung/-en (Risiko/Risiken)
Behinderte
Behinderten-Transportgerät/-e für Luftfahrzeug/-e
behindertengerecht
Behindertengerecht bezieht sich auf Einrichtungen, Gebäude, Verkehrsmittel, Informationen oder Dienstleistungen, die so gestaltet sind, dass sie von Menschen mit Behinderungen ohne Schwierigkeiten oder Hindernisse genutzt werden können.
Behindertentransport/-e
Behindertentransportwagen
Behinderter
behinderter/-e Mensch/-en
Behinderung/-en
behinderungsgerechtes Gestalten
Behörde/-n
Behörde/-n (Anordnung/-en durch B~)
Behörde/-n (bundesunmittelbare B~)

Nach oben


BEI

Beiboot/-e
Beibringungsgrundsatz/-grundsätze (Zivilprozess)
beidseitig
Beihilfe/-n
Beihilfe/-n (Waisen-B~)
Beihilfe/-n (Witwen-B~)
Beil/-e
Beimpfung/-en
Bein/-e
Bein/-e (Einrichtung/-en zur Aufhängung/-en eines Tierkörper an zwei B~)
Beinaheunfall/-fälle
Beinkraft/-kräfte
Beinlänge/-n (äußere B~)
Beinraum/-räume
Beinschutz
Beinschützer
Beipackzettel
Beirat/Beiräte des/der Lenkungsausschuss/-ausschüsse
Beispiel/-e
Beispiel/-e (Anwendungs-B~)
Beitrag/Beiträge
Beitragsberechnung/-en
Beizen
Beizmittel

Nach oben


BEK

Bekämpfung/-en
Bekanntmachung/-en (Amtliche B~)
Bekanntmachung/-en einer/von Norm/-en
Bekanntmachung/-en zu Gefahrstoff/-en
Bekleidung/-en
Bekleidung/-en (Arbeitsgerüst/-e mit B~)
Bekleidungsfläche/-n
Bekleidungsflächenfaktor/-en
Bekleidungsgröße/-n
Bekleidungsisolation/-en
Bekleidungskombination/-en
Ein Bekleidungskombination bezieht sich auf die Zusammenstellung verschiedener Kleidungsstücke, um ein vollständiges und attraktives Outfit zu schaffen.
Bekleidungskombination/-en (Verdunstungswiderstand/-stände einer/von B~)
Der Verdunstungswiderstand ist ein Maß dafür, wie gut ein Material oder eine Struktur die Passage von Wasserdampf durch Verdunstung hemmen kann. Bei Bekleidung hilft ein niedriger Verdunstungswiderstand dabei, Schweiß effektiv von der Haut abzutransportieren.
Bekleidungsstück/-e

Nach oben


BEL

Beladeeinrichtung/-en
Beladeliste/-n
Eine Beladeliste ist ein Dokument, das alle Informationen über die Ladung eines Transportmittels, wie zum Beispiel eines Lkw, Schiffes oder Flugzeugs, enthält. Sie umfasst Angaben zu Art, Menge und Gewicht der Güter sowie deren genaue Platzierung im Transportmittel, um eine sichere und effiziente Beladung zu gewährleisten.
Beladen
Beladen ist den Akt des Befüllens oder Bestückens einer Vorrichtung mit Gütern, Materialien, Fracht oder anderen Substanzen.
Beladen und Entladen
Beladeplan/-pläne
Beladetisch/-e
Beladung/-en
Beladung/-en (Feuerwehrtechnische B~)
Beladung/-en (höchstzulässige B~)
Belag/-läge
Belagfläche/-n
Belagteil/-n
Belastbarkeit/-en
belastete gebremste Rolle/-n
Belastung/-en
Belastung/-en (finanzielle B~)
Belastung/-en (thermische B~)
Belastung/-en (wiederholte B~)
Belastung/-en (zyklische B~)
Belastungsberechnung/-en
Belastungsgeschwindigkeit/-en
Belastungsgrenze/-n
Belastungskoeffizient/-en
Belastungskurve/-n
Belastungsprüfung/-en
Belastungsstufe/-n
Belastungsversuch/-e
Ein Belastungsversuch ist ein experimenteller Test, bei dem ein Material oder System bestimmten Belastungsbedingungen ausgesetzt wird, um seine Leistung, Stabilität, Zuverlässigkeit oder Festigkeit zu überprüfen.
Belebungsanlage/-n
Belebungsbecken
Belebungsverfahren
Belegschaft/-en
Bei der Belegschaft handelt es sich um die Gesamtheit der Mitarbeiter eines Betriebes.
Belegung/-en
Belehrung/-en
Beleuchtet/-e Prüfplatte/-n
Beleuchtung/-en
Beleuchtung/-en (arbeitsbereichsbezogene B~)
Eine arbeitsbereichsbezogene Beleuchtung ist eine spezielle Art der Beleuchtung, die sich auf die Beleuchtung einzelner Arbeitsbereiche und deren direkte Umgebung bezieht. Sie ist eine Alternative zur raumbezogenen Beleuchtung und wird in der Regel eingesetzt, wenn die Anordnung der Arbeitsplätze und der Arbeitsbereiche bekannt ist.
Beleuchtung/-en (diffuse B~)
Beleuchtung/-en (direkte B~)
Beleuchtung/-en (Energieverbrauch/-verbräuche für die B~)
Beleuchtung/-en (gerichtete B~)
Beleuchtung/-en (gleichförmige B~)
Beleuchtung/-en (indirekte B~)
Beleuchtung/-en (Standby-B~)
Beleuchtung/-en (vorwiegend direkte B~)
Beleuchtung/-en (vorwiegend indirekte B~)
Beleuchtungsanlage/-n
Beleuchtungsanlage/-n (Lebensdauer/-n einer/von B~)
Beleuchtungsanlagen und -geräte
Beleuchtungseinrichtung/-en
Beleuchtungsenergie/-n (gesamte B~)
Beleuchtungsfaktor/-en (konstante/-r B~)
Beleuchtungsgerät/-e
Beleuchtungsmessung/-en
Die Messung der Beleuchtung ist die Prozess der quantitativen Erfassung und Bewertung der Beleuchtungsbedingungen in einer bestimmten Umgebung oder an einem bestimmten Ort.
Beleuchtungsniveau
Beleuchtungsstärke/-n
Beleuchtungsstärke/-n (diffuse horizontale B~)
Beleuchtungsstärke/-n (Gleichmäßigkeit/-en der B~)
Beleuchtungsstärke/-n (globale horizontale B~)
Beleuchtungsstärke/-n (halbräumliche B~)
Beleuchtungsstärke/-n (halbzylindrische B~)
Beleuchtungsstärke/-n (horizontale B~)
Beleuchtungsstärke/-n (maximale B~)
Beleuchtungsstärke/-n (Mindestwert/-e der B~)
Beleuchtungsstärke/-n (mittlere B~)
Beleuchtungsstärke/-n (Neuwert/-e der B~)
Beleuchtungsstärke/-n (vertikale B~)
Beleuchtungsstärke/-n (Wartungswert/-e der B~)
Beleuchtungsstärke/-n (zylindrische B~)
Beleuchtungssystem/-e
Beleuchtungssystem/-e (integrale/-s B~)
Beleuchtungssystem/-e (Konzipierung/-en eines B~)
Beleuchtungstechnik/-en
Beleuchtungswirkungsgrad/-e der Beleuchtungsanlage/-n
Beleuchtungswirkungsgrad/-e der Straßenbeleuchtung/-en
Belichtung/-en
Belichtungseinrichtung/-en
Belüftung/-en
Die Belüftung bezieht sich auf den Prozess des Einbringens von Frischluft in einen Raum oder eine Umgebung, um die Luftqualität zu verbessern und eine ausreichende Sauerstoffzufuhr zu gewährleisten.
Belüftungsanlage/-n
Belüftungsgerät/-e
Belüftungsöffnung/-en
Belüftungsventil/-e
Belustigungsgeschäft/-e

Nach oben


BEM

bemannt
Bemaßung/-en
Bemessung/-en
Bemessung/-en und konstruktive Gestaltung/-en
Bemessungsgeschwindigkeit/-en
Bemessungsgleichung/-en
Eine Bemessungsgleichung ist eine mathematische Gleichung, die zur Berechnung oder Bestimmung der Abmessungen eines Elements, einer Struktur, eines Systems oder eines Produkts verwendet wird.
Bemessungsgrundlage/-n
Bemessungsleistung/-en
Bemessungssituation/-en (außergewöhnliche B~)
Bemessungsspannung/-en
Bemessungsstrom
Bemessungsverfahren
Bemessungswert/-e

Nach oben


BEN

benachbarte Schutzobjekt/-e
Benannte Stelle/-n
Benchmarking
Benchmarking ist ein Prozess, bei dem Organisationen ihre Leistungen, Prozesse oder Praktiken mit den besten in ihrer Branche oder in ähnlichen Bereichen vergleichen, um bewährte Praktiken, Verbesserungspotenziale und Wettbewerbsvorteile zu ermitteln.
Bendtsen
Benennung/-en
Benennungsliste/-n
Benetzbarkeit/-en
Benetzung/-en
Benigner Hauttumor/-e
Benummerung/-en
Benutzer
Benutzerdokumentation/-en
Benutzererwartung/-en
Benutzerfreundlichkeit/-en
Benutzerinformation/-en
Benutzerinteraktion/-en
Benutzeroberfläche/-n
Benutzerschnittstelle/-n
Eine Benutzerschnittstelle ist die Oberfläche, über die eine Interaktion zwischen Nutzern und elektronischen Geräten oder Softwareanwendungen stattfindet. Sie umfasst alle Punkte der direkten Interaktion mit dem Gerät, wie Bildschirme, Tastaturen, Mauszeiger und Menüs, und ist so gestaltet, dass sie die Bedienung intuitiv und effizient macht.
Benutzerschnittstelle/-n (integrierte B~)
Benutzerschnittstelle/-n (kabellose B~)
Benutzerschnittstelle/-n (verkabelte B~)
Benutzerstellteil/-e
Benutzersystem/-e
Benutzung/-en
Benutzung bezieht sich auf den Akt oder die Handlung, etwas zu nutzen oder davon zu profitieren.
Benutzung/-en (bestimmungsgemäße B~)
Benutzung/-en (unbefugte B~)
Benutzungsbedingung/-en
Benutzungsdauer
Benutzungspläne
Benutzungsvertrag/verträge
Benutzungsvorschrift/-en
Eine Benutzungsvorschrift ist eine schriftliche Anleitung oder Anweisung, die spezifische Informationen darüber gibt, wie ein Produkt, eine Vorrichtung, eine Maschine, eine Anlage oder eine Dienstleistung sicher und effektiv verwendet werden soll.
Benzin/-e
Benzinabscheider
Benzintank/-s
Benzoapyren
Benzol
Benzol/-e
Benzopyren
Benzo[a]pyren

Nach oben


BEO

Beobachtung/-en
Beobachtungswert/-e

Nach oben


BEP

Bepflanzung/-en
Die Bepflanzung bezieht sich auf das Anpflanzen von Pflanzen.

Nach oben


BER

Berarbeiten
Beratung/-en
Beratung/-en durch Fachkraft/-kräfte für Arbeitssicherheit
Beratungsbüro/-s
Berechnung/-en
Berechnung/-en von Geldleistung/-en
Berechnungsdruck/-drücke
Berechnungsgrundlage/-n
Berechnungsgrundsatz/-sätze
Ein Berechnungsgrundsatz ist eine grundlegende Regel oder Methode, die bei der Durchführung von Berechnungen angewendet wird.
Berechnungsunsicherheit/-en
Berechnungsverfahren
Beregnung/-en
Die Beregnung bezieht sich auf die künstliche Bewässerung von Pflanzen, Ackerland oder Rasenflächen.
Beregnungsanlage/-n
Beregnungsmaschine/-n
Eine Beregnungsmaschine ist eine landwirtschaftliche Maschine, die zur Bewässerung von Feldern, Wiesen oder Pflanzen eingesetzt wird.
Bereich/-e
Bereich/-e von Arbeitsplatz/-plätzen
Bereich/-e (abgesicherte/-r B~)
Bereich/-e (explosionsgefährdete/-r B~ aufgrund explosionsfähiger Gasatmosphäre/-n)
Bereich/-e (Explosionsgefährdete/-r B~)
Bereich/-e (gesicherte/-r B~)
Bereich/-e (Lebensmittel-Bereich/-e)
Bereich/-e (nicht explosionsgefährdete/-r B~)
Bereich/-e (nicht schneidende/-r B~)
Bereich/-e (nicht-schneidende/-r B~ des/der Werkzeuge/-s)
Bereich/-e (schneidende/-r B~ des/der Werkzeugs/-s)
Bereich/-e (zugewiesene/-r B~ der Beschickung von Hand)
Bereich/-e der Sehaufgabe/-n
Bereich/-e mit besonderer/-n Sicherungsanforderung/-en
Bereich/-e mit erhöhtem/-n Risiko/Risiken
Bereich/-e mit erhöhter/-n Exposition/-en
Bereich/-e von Maschine/-n
Bereich/-e von Maschinenkomponente/-n
Bereiche mit erhöhter elektrischer Gefährdung
Bereichssicherung/-en
Bereichsverantwortung/-en
Bereifung/-en
Bereifungen sind die Reifen oder Räder, die an Fahrzeugen angebracht sind, um sie auf Straßen oder anderen Oberflächen zu bewegen.
Bereitschaft/-en
Bereitschaftsbetrieb/-e
Bereitschaftsdienst/-e
Bereitschaftsraum/-räume
Bereitstellung/-en
Bereitstellung/-en auf dem/den Markt/Märkten
Bereitstellungspflichten
Bereitstellungsverbot/-e
Bergbahn/-en
Bergbau
Bergbau (Flammenschutzkleidung/-en für den B~)
Bergbaugerät/-e
Bergbaumaschine/-n
Bergeausstattung/-en
Bergegerät/-e
Bergetuch/-tücher
Bergseil/-e
Bergsteiger
Bergsteigerausrüstung/-en
Bergung/-en
Bergungsgerät/-e
Bergwerk/-e
Bergwerksförderanlage/-n
Bergwerksmaschine/-n
Bergwesen
Bericht/-e
Ein Bericht ist ein schriftliches Dokument oder eine mündliche Darstellung, das oder die Informationen zu einem bestimmten Thema, Ereignis, einer Untersuchung oder einer Studie enthält.
Berichterstattung/-en nach TRGS 402
Berieselungsanlage/-n
Berieselungsanlage/-n (ortsfeste B~)
Berstdruck/-e
Berstdruckprüfung/-en
Bersten
Berstfestigkeit/-en
Berstprüfung/-en
Berstscheibe/-n
Berstsicherung/-en
Berücksichtigungspflicht/-en
Berücksichtigungspflicht/-en (SiGe-Plan/Pläne)
Berücksichtigungspflicht/-en des/der SiGeKo-Hinweis/-e
Beruf/-e
berufliche Anforderung/-en
Berufliche Rehabilitation
berufliche/-n Gebrauch/Gebräuche (Leiter für den b~)
Berufsausbildung/-en
Berufsbedingte Erkrankung/-en
Berufsbekleidung/-en
Berufsbild/-er
Berufsbildung/-en (Beschäftigt/-e in B~)
Berufsdermatosen
Berufsdermatosen sind Hauterkrankungen, die durch Exposition gegenüber bestimmten Arbeitsbedingungen, Umweltfaktoren oder Chemikalien am Arbeitsplatz verursacht oder verschlimmert werden.
Berufsfeuerwehr/-en (BF)
Die Berufsfeuerwehr ist eine Organisation, die hauptberuflich für Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung und andere Rettungsdienste zuständig ist. Im Gegensatz zur freiwilligen Feuerwehr sind die Mitglieder der Berufsfeuerwehr fest angestellte, bezahlte Mitarbeiter.
Berufsfeuerwehrmann/-männer
Die Berufsfeuerwehr ist eine Organisation, die hauptberuflich für Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung und andere Rettungsdienste zuständig ist. Im Gegensatz zur freiwilligen Feuerwehr sind die Mitglieder der Berufsfeuerwehr fest angestellte, bezahlte Mitarbeiter.
Berufsgenossenschaft/-en
Eine Berufsgenossenschaft (BG) ist eine gesetzliche Unfallversicherungseinrichtung in Deutschland.
Berufsgenossenschaft/-en (gewerbliche B~)
Berufsgenossenschaftliche Information (BGI)
Die BG-Informationen enthalten Hinweise und Empfehlungen, welche die praktische Anwendung von Regeln zu einem bestimmten Sachverhalt oder Sachgebiet erleichtern sollen. Sie wurden mittlerweile durch die DGUV-Informationen ersetzt.
Berufsgenossenschaftliche/-s Recht/-e
Berufshilfe
Berufskrankheit/-en (Anerkennung/-en einer/von B~)
Berufskrankheit/-en (BK)
Berufskrankheiten sind Erkrankungen, die durch spezifische Einflüsse der beruflichen Tätigkeit verursacht werden. Sie müssen wissenschaftlich nachgewiesen und in der Berufskrankheitenliste festgelegt sein.
Berufskrankheiten-Verordnung (BKV)
Die Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) ist eine gesetzliche Vorschrift in Deutschland, die sich mit anerkannten Berufskrankheiten und den damit verbundenen Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung befasst.
Berufskrankheitenliste/-n
Berufsschuh/-e
Berühren
Das Berühren ist eine physische Handlung, bei der zwei oder mehr Objekte oder Körper direkt in Kontakt kommen.
berührende/-r Kontakt/-e
Berührung/-en
Berührungsfläche/-n
Berührungsgefahr/-en
Berührungsgefahr bezieht sich auf die Gefahr, die entsteht, wenn Menschen oder Tiere versehentlich mit energieführenden Teilen oder gefährlichen Komponenten in Berührung kommen.
berührungslos
berührungslos ( wirkende Schutzeinrichtung)
Berührungslos wirkende Schutzeinrichtung/-en (BWS)
Berührungsschutz
Berührungsspannung/-en
Berührungsthermometer
Beryllium
Beschäftigt/-e in Berufsbildung/-en

Nach oben


BES

Besatzung/-en
Besäumkreissägemaschine/-n
Beschädigung/-en
Beschaffenheit/-en
Beschaffung/-en
Beschaffung/-en von technischen Arbeitsmitteln
Beschäftigte (mehr als zwanzig B~)
Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber
Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber beziehen sich auf eine Situation, in der Arbeitnehmer von verschiedenen Arbeitgebern am gleichen Ort (z.B einer Baustelle) tätig sind.
Beschäftigte/-r
Beschäftigte/-r (besonders schutzbedürftige/-r B~)
Beschäftigte/-r (Verantwortung/-en des/der B~)
Beschäftigte/-r (Verzeichnis/-se B~)
Beschäftigte/-r in Heimarbeit
Beschäftigte/-r in Werkstätte/-n für Behinderte
Beschäftigte/-r nach BaustellV
Beschäftigten (Zahl/-en der B~)
Beschäftigung/-en
Beschäftigungsbeschränkung/-en
Zum Schutz bestimmter Personengruppen werden Beschäftigungsbeschränkungen erlassen, wenn die Maßnahmen des normalen Arbeitsschutzes nicht ausreichen.
Beschäftigungsvorschrift/-en
Beschallung/-en
Bescheinigung/-en
Bescheinigung/-en der Bauartzulassung/-en)
Beschichten
beschichtet
Beschichtung/-en
Beschichtungsanlage/-n
Beschichtungsarbeit/-en
Beschichtungsarbeit bezieht sich auf Aktivitäten, bei denen eine Materialschicht auf eine Oberfläche aufgebracht wird, um verschiedene Ziele zu erreichen.
Beschichtungsgerät/-e
Beschichtungsmaschine/-n
Beschichtungsmaschine/-n durch Verdichten
Beschichtungsmaschine/-n durch Vibrationsverteilung/-en
Beschichtungsstoff/-e
Beschichtungsstoff/-e (lösemittelverdünnbare/-r B~)
Beschichtungsstoff/-e (organische/-r flüssige/-r B~)
Beschichtungsstoff/-e (wasserverdünnbare/-r B~)
Beschichtungstechnik/-en
Beschichtungsverfahren
Beschicken von Fräsmaschine/-n für vierseitige Bearbeitung/-en
Beschicker (verfahrbare/-r B~)
Beschickung/-en
Beschickung/-en (zugewiesene/-r Bereich/-e der B~ von Hand)
Beschickung/-en von Hand
Beschickungs-Einlegeeinrichtung/-en für Komponente/-n
Beschickungsbereich/-e
Beschickungseinrichtung/-en
Beschickungsöffnung/-en
Beschickungssystem/-e
Beschickungssystem/-e (integrierte/-s B~)
Beschickungstrichter
Beschilderung/-en
Beschlag/-beschläge
Beschlag/-schläge
Ein Beschlag bezeichnet eine Bauteilgruppe oder Einzelteile, die an beweglichen oder festen Teilen von Bauwerken, Möbeln oder Gegenständen angebracht sind. Dazu gehören Türklinken, Scharniere, Fenstergriffe und ähnliche Vorrichtungen, die funktionale oder dekorative Zwecke erfüllen. Beschläge dienen zum Öffnen, Schließen, Verbinden oder Verstärken der entsprechenden Elemente.
Beschlageinlassfräsaggregat/-e
Beschlagfreiheit/-en
Beschlagteil/-e
Beschleuniger
Beschleunigung/-en
Beschleunigungsaufnehmer
Beschleunigungsmesser
Ein Beschleunigungsmesser ist ein Gerät, das dazu dient, die Beschleunigung eines Objekts zu messen. Er kann sowohl lineare als auch Winkelbeschleunigung erfassen und findet Anwendung in verschiedenen Bereichen wie der Fahrzeugtechnik, der Luft- und Raumfahrt, bei Smartphones und in der Sportwissenschaft.
Beschleunigungsmessung/-en
Beschleunigungstest/-s
Beschneidemaschine/-n (kraftbetriebene B~)
Beschneiden
Beschneidwerkzeug/-e
Beschränkung/-en
Eine Beschränkung bezieht sich auf die Begrenzung oder Einschränkung von etwas, sei es in Bezug auf Handlungen, Ressourcen, Rechte oder Möglichkeiten.
Beschreibbarkeit/-en
Beschreibung/-en
Beschriftung/-en
Beschwerde/-n
Beseitigung/-en
Besen
Besenreiser
Besichtigung/-en
Besichtigungsöffnung/-en
Besondere Gefahr/-en
besondere Gefährdung/-en (Sicherheitsbeleuchtung/-en für Arbeitsplatz/-plätze mit b~)
besondere Unterstützung/-en
besondere/-s Lastaufnahmemittel
besonders gefährliche Arbeit/-en
besonders schutzbedürftige/-r Beschäftigte/-r
Besprengungsgerät/-e
Besprühen
Best Practice
Best Practice beschreibt eine erprobte Vorgehensweise, die sich als praktikabel, wirtschaftlich und sicher erwiesen hat.
Bestand/-stände
beständig
Beständigkeit/-en
Bestandsschutz
Bestandsschutz im Baurecht
Im Baurecht versteht man unter Bestandsschutz, dass bauliche Anlagen vor nachträglichen bauaufsichtlichen Maßnahmen geschützt sind. Ist vom zuständigen Bauamt einmal eine Genehmigung für ein Gebäude erteilt worden, bleibt diese auch erhalten.
Bestandteil/-e
Bestätigung/-en
Bestattung/-en
Bestattungswesen
Das Bestattungswesen umfasst alle Dienstleistungen und administrativen Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung von Bestattungen stehen. Dazu gehören unter anderem die Beratung von Hinterbliebenen, die Organisation und Durchführung der Beerdigung, die Bereitstellung und Verwaltung von Grabstätten sowie die Erledigung formaler Angelegenheiten wie Sterbeurkunden und behördliche Genehmigungen.
Besteckung/-en
besteigbare/-r Leiterteil/-e
Bestellangabe/-n
Besteller
Bestellung zur Prüfung befähigter Person/-en
Bestellung/-en
Bestellung/-en des/der Koordinator/-en
Die Bestellung eines Koordinators nach der Baustellenverordnung (BaustellV) in Deutschland obliegt dem Bauherrn. Der Bauherr ist die Person oder Einrichtung, die ein Bauvorhaben initiiert, finanziert oder in dessen Auftrag handelt. Es ist seine Pflicht, für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz aller auf der Baustelle tätigen Personen zu sorgen, insbesondere in den Phasen der Planung und während der Ausführung der Bauarbeiten.
Bestellung/-en des/der SiGeKo/-s
Die Bestellung eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators (SiGeKo) nach der Baustellenverordnung (BaustellV) in Deutschland obliegt dem Bauherrn. Der Bauherr ist die Person oder Einrichtung, die ein Bauvorhaben initiiert, finanziert oder in dessen Auftrag handelt. Es ist seine Pflicht, für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz aller auf der Baustelle tätigen Personen zu sorgen, insbesondere in den Phasen der Planung und während der Ausführung der Bauarbeiten.
Bestimmtheitsgrundsatz/-grundsätze
Bestimmung/-en
Bestimmung/-en der Aktivität von Bakterien
Bestimmung/-en der festen Bestandteile
Die Bestimmung der festen Bestandteile ist eine Methode zur Analyse und Quantifizierung der nichtflüchtigen Bestandteile in einer Probe.
Bestimmung/-en der flüchtigen Bestandteile
Bestimmung/-en der Leistung/-en
Bestimmung/-en der unlöslichen Bestandteile
Bestimmung/-en der wasserlöslichen Bestandteile
Bestimmung/-en des Trockengewichtes
Bestimmung/-en des Wassergehaltes
Bestimmung/-en des Widerstandes gegen Mikroorganismen
Bestimmung/-en des Widerstandes gegen Pilzbefall
Bestimmungsgemäße Anwendung/-en
Bestimmungsgemäße Benutzung/-en
bestimmungsgemäße Nutzung/-en
bestimmungsgemäße Verwendung/-en
bestimmungsgemäßes Verhalten
Bestimmungsgrenze/-n
Bestimmungsgröße/-n
Eine Bestimmungsgröße ist eine variable oder messbare Größe, die verwendet wird, um den Wert oder die Eigenschaft einer anderen Größe zu bestimmen oder zu beeinflussen.
Bestimmungsverfahren
bestmögliche Technik/-en
bestrahlte/-r Kernbrennstoff/-e (Aufbewahrung von b~)
Bestrahlung/-en
Bestrahlungsgerät/-e
Bestrahlungsstärke/-n
Bestrahlungszeit/-en
Bestückung/-en
Bestuhlung/-en
Besucherplatz/-plätze

Nach oben


BET

BET-Methode
Beta-Gamma-Zelle/-n
Betanken
Betankung/-en
Betankung bezieht sich auf den Prozess des Betankens eines Fahrzeugs, einer Maschine oder einer anderen Vorrichtung mit Kraftstoff.
Betankungsanlage/-n
Betankungseinrichtung/-en für Luftfahrzeug/-e
Betastrahlung/-en
Teilchenstrahlung in Form von Elektronen (Betateilchen). Das Durchdringungsvermögen von Betateilchen beträgt in Luft einige Zentimeter bis Meter, in Weichteilgewebe oder Kunststoff nur wenige Millimeter bis Zentimeter.
Betätigung/-en
Betätigungseinrichtung/-en
Ein Betätigungseinrichtung ist ein Mechanismus oder ein Gerät, das dazu dient, eine Funktion oder Aktion auszulösen oder zu steuern.
Betätigungselement/-e
Betätigungskraft/-kräfte
Betätigungssinn/-e
Betätigungsstange/-n
Betätigungsvorrichtung/-en
Betäubung/-en
Betäubungsgerät/-e
Beteiligung/-en
Beteiligung/-en der Beschäftigten
Beteiligung/-en des Betriebsrats
Beton
Beton (Bordstein/-e aus B~)
Beton (Maschine/-n zum Sägen von Bewehrung/-en und B~)
Beton (Pflasterplatte/-n aus B~)
Beton (Steinumrandung aus B~)
Beton-Dachsteinmaschine/-n
Beton/-e (Maschine/-n zum Saugen von B~)
Betonbau/-ten
Betonbauteil/-e
Betonbrücke/-n
Betondeckung/-en
Betoneinfülltrichter
Betonerzeugnis/-se
Betonfenster
Betonfensterflächen
Betonfertiggarage/-n
Als Betonfertiggaragen werden in der Regel Garagen bezeichnet, die als ganze Einheiten gefertigt sind und für maximal ein bis zwei Fahrzeuge bestimmt sind.
Betonfertigteil/-e
Ein Betonfertigteil ist ein vorgefertigtes Bauelement, das aus Beton hergestellt wird und bereits in der Fabrik oder im Werk vollständig gegossen und ausgehärtet ist.
Betongläser
Betongussmaschine/-n
Betonmast/-e
Betonmischeinrichtung/-en
Betonmischer
Betonoberfläche/-n
Betonplatte/-n
Betonpumpe/-n
Betonrahmenfenster
Betonrohr/-e
Betonrüttler
Betonspritzmaschine/-n
Eine Betonspritzmaschine, ist eine Spezialmaschine, mit der im Rahmen von Bau- und Ingenieurprojekten Beton oder Mörtel auf Oberflächen aufgetragen wird.
Betonstahl
Betonstahl wird in der Regel aus glattem oder geripptem Stahldraht oder aus Stäben hergestellt. Er ist korrosionsbeständig und so konzipiert, dass er gut mit dem Beton interagieren kann.
Betonstein/-e
Betonteil/-e
Betontrennmittel
Betonverdichtung/-en
Betonverdichtungsmaschine/-n
Betonverteiler
Ein Betonverteiler ist eine Vorrichtung oder ein Werkzeug, das dazu dient, frischen Beton auf einer Baustelle gleichmäßig zu verteilen und zu glätten.
Betonverteilermast/-en
Betonwerkstein/-e
Betonzusammensetzung/-en
Betrachter
Betrachtung/-en
Betrachtungsabstand/-stände
Betrachtungsbedingung/-en
Betrachtungsdurchmesser der Strahlungsquelle/-n
Betrachtungsgerät/-e
Betreiben
Betreiben einer/von Arbeitsstätte/-n
Betreiben eines/von Kernkraftwerke/-s
Betreiber
Betreiber einer/mehrerer Anlage/-n
Der Betreiber ist jede natürliche oder juristische Person, die eine Anlage betreibt oder dem – sofern in den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen – die ausschlaggebende wirtschaftliche Verfügungsmacht über den technischen Betrieb der Anlage übertragen wurde.
Betreiberorganisation/-en
Betreiberverantwortung/-en
Betreten von Landschaft/-en
Betretensrecht/-e der Behörde
Betreuer
Betreuung/-en
Betrieb (außer B~)
Betrieb (in B~)
Betrieb von Magnetresonanzgerät/-e
Betrieb/-e
Betrieb/-e ( in B~)
Betrieb/-e (außer B~)
Betrieb/-e (halbautomatische/-r B~)
Betrieb/-e (normale/-r B~)
Betrieb/-e (Steuerbefehl/-e für B~)
Betriebbetriebliche/-r Einsatz/Einsätze
Betrieben von Bandmesserschermaschine/-en
Betriebliche Arbeitsschutzorganisation/-en
Betriebliche Gesundheitsförderung/-en
betriebliche/-r Transport/-e
betrieblicher Arbeitsschutz
Der betriebliche Arbeitsschutz bezieht sich auf Maßnahmen, Vorschriften und Praktiken, die in Unternehmen und Organisationen implementiert werden, um die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter bei der Arbeit zu gewährleisten. Er umfasst die Identifikation und Bewertung von Gefahren am Arbeitsplatz, die Entwicklung von Präventionsstrategien sowie die Bereitstellung von Sicherheitsschulungen und -ausrüstung. Ziel ist es, Arbeitsunfälle und berufsbedingte Krankheiten zu vermeiden und ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen.
Betrieblicher Katastrophenschutz
Diese Organisationseinheit dient zur Bewältigung einer Katastrophe im Unternehmen.
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
Betriebsablauf
Der Arbeitsablauf beschreibt die geordnete Abfolge von Tätigkeiten, Prozessen und Handlungen, die in einem Unternehmen, einer Organisation oder einer Einrichtung durchgeführt werden, um bestimmte Ziele zu erreichen.
Betriebsanlage/-n
Betriebsanleitung/-en
Bei einer Bedienungsanleitung (auch Gebrauchsanleitung oder Betriebsanleitung) handelt es sich um eine schriftliche Anleitung zur sicheren Verwendung eines Gerätes. Sie wird in der Regel vom Hersteller mitgeliefert und soll dem Verbraucher zum einen dabei helfen, das betreffende Gerät sicher verwenden zu können.
Betriebsanweisung/-en (BA)
Betriebsanweisung/-en für Arbeitsmittel
Betriebsanweisung/-en für Gefahrstoff/-e
Betriebsanweisung/-en für persönliche Schutzausrüstung/-en
Betriebsart/-en
Betriebsart/-en (automatische B~)
Betriebsart/-en (halbautomatische/-r B~)
Betriebsart/-en (Handsteuerung/-en)
Betriebsart/-en (Schlüsselverzeichnis/-se der B~)
Betriebsartenschlüssel
Betriebsarzt/-ärzte (BA)
Der Betriebsarzt berät den Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter zum Arbeits- und Gesundheitsschutz im Unternehmen und führt die arbeitsmedizinische Vorsorge durch.
Betriebsausstattung/-en
Betriebsbeauftragte/-r
Betriebsbedingung/-en
Betriebsbedingung/-en (normale B~)
Betriebsbegehung/-en
Betriebsbelastung/-en
Betriebsbereich/-e
Betriebsbereitschaft/-en
Betriebsbeschreibung/-en
Betriebsbestimmung/-en
Betriebsbremse/-n
Betriebsdaten
Betriebsdauer
Betriebsdrehzahl/-en
Betriebsdruck/-drücke (maximale/-r B~)
Betriebsdruck/-drücke (maximaler B~)
Betriebsdruck/-e
Betriebseigenschaft/-en
Betriebseinrichtung/-en
Betriebseinrichtung/-en (Gange/Gänge zu gelegentlich benutzten B~)
Betriebseinrichtung/-en ohne Begegnungsverkehr (Gange/Gänge zu B~)
Betriebserdung/-en
Betriebserlaubnis/-se
Betriebsfrequenz/-en
Betriebsführung/-en
Betriebsgebäude
Betriebsgelände
Betriebsgeräusch/-e
Betriebsgeräusch bezieht sich auf Geräusche oder Schallwellen, die von einem Gerät, einer Maschine, einem Fahrzeug oder einer Anlage während des normalen Betriebs erzeugt werden.
Betriebsgeräusch/-e (Störschalldruckpegel der B~)
Betriebshaftpflichtversicherung/-en
Betriebshandbuch/-bücher
Betriebskoeffizient/-en
Betriebskosten
Betriebskraft/-kräfte
Betriebslärm
Betriebslast/-en
Betriebslenkkraftquelle/-n
Betriebslenkkraftquelle/-n (Ausfall/Ausfälle der B~)
betriebsmäßig regelmäßige/-r Eingriff/-e
Betriebsmasse/-n
Betriebsmasse/-n (maximale B~)
Betriebsmittel
Betriebsmittel (elektrische/-s B~)
Betriebsmittel (elektronische/-s B~)
Betriebsmodus/-e
Betriebsnotwendige/-s Dokument/-e
Dies sind alle Originalunterlagen von erheblicher Bedeutung für das Unternehmen wie z.B. Originalverträge oder Urkunden.
Betriebsordnung/-en
Betriebsorganisation/-en
Betriebsrat/-räte
Betriebsraum/-räume
Ein Betriebsraum ist ein Raum oder Bereich in einem Gebäude oder einer Anlage, der speziell für den Betrieb und die Durchführung bestimmter Aufgaben, Prozesse oder Aktivitäten ausgelegt ist.
Betriebsraume/-äume
Betriebssanitäter
Betriebssicherheit/-en
Betriebssicherheitsausschuss/-ausschüsse
Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) setzt umfassende Rahmenbedingungen für den Sicherheits- und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln.
Betriebssicherheitsverordnung/-en
Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist eine deutsche Rechtsverordnung, die die Anforderungen an die Sicherheit und den Gesundheitsschutz von Beschäftigten bei der Verwendung von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen am Arbeitsplatz festlegt.
Betriebssignal/-e
Betriebsspannung/-en
Betriebssport
Betriebsstätte/-n
Betriebsstätte/-n (gemeinsame B~)
Betriebsstoff/-e
Betriebsstörung/-en
Betriebsstrom
Betriebsstundenzähler
Betriebssystem/-e
Betriebstechnik/-en
betriebstechnisch
betriebstechnische Anlage/-n
Betriebstemperatur/-en
Die Betriebstemperatur bezieht sich auf die Temperatur, bei der ein Gerät, ein System, ein Material oder ein Prozess ordnungsgemäß und sicher funktioniert.
Betriebstemperatur/-en (höchstzulässige B~)
Betriebsüberdruck/-e
Betriebsüberwachung/-en
Betriebsveranstaltung/-en
Betriebsverhalten
Betriebsvorschrift/-en
Betriebswasser/-gewässer
Betriebsweg/-e
Betriebsweise/-n
Betriebswert/-e
Betriebszeit/-en
Betriebszustand/-zustände
Betriebszyklus/-zyklen nur für Testzweck/-e
BetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung)
Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) setzt umfassende Rahmenbedingungen für den Sicherheits- und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln.
Bett/-en
Bettdecke/-n
Bettenaufzug/-aufzüge
Bettgestell/-e
Bettreinigungsmaschine/-n
Bettung/-en
Bettungsreinigungsmaschine/-n
Bettwärmer

Nach oben


BEU

Beule/-n
Beulung/-en
Eine Beulung bezieht sich auf eine plastische Verformung oder Verformung eines Materials, die eine konkave oder konvexe Krümmung oder Vertiefung in der Oberfläche des Materials erzeugt.
Beurteilung/-en
Beurteilung/-en der Arbeitsbedingung/-en
Beurteilungsmaßstab/-stäbe
Beurteilungspegel
Der Beurteilungspegel ist ein Maß zur Charakterisierung der Schallimmission, die während jeder Beurteilungsperiode auf einen Ort einwirkt.
Beurteilungsspielraum/-räume
Beutel

Nach oben


BEV

Bevölkerung/-en
Bevollmächtigte/-r

Nach oben


BEW

Bewachung/-en
Das Bewachung bezieht sich auf die Tätigkeit des Schutzes, der Überwachung und der Sicherung von Personen oder Gebäuden vor potenziellen Gefahren.
Bewahrung des/der Soll-Zustandes/-Zustände
Bewahrung/-en
Bewässerung/-en
Bewässerungsanlage/-n
Bewässerungsgerät/-e
Bewegen
beweglich
beweglich/-e Verdichtungsrolle/-n
beweglich/-e Verkleidung/-en
Bewegliche
bewegliche Konstruktion/-en
Bewegliche Steigleitern
bewegliche trennende Schutzeinrichtung/-en
bewegliche Verdeckung/-n
bewegliche/-r Positionieranschlag/-anschläge
Beweglichkeit/-en
Bewegtbild/-er
Bewegung/-en
Bewegung/-en (Gefahrbringende B~)
Bewegung/-en (gefahrbringende B~)
Bewegung/-en (unbeabsichtigte B~)
Bewegung/-en auf Schiene/-n
Bewegungsablauf/-abläufe
Bewegungsablauf ist die spezifische Abfolge von Bewegungen oder Handlungen, die eine Person ausführt, um eine bestimmte Aufgabe oder Aktivität zu erledigen.
Bewegungsbegrenzer
Bewegungsbereich/-e
Bewegungseinrichtung/-en
Bewegungsfläche/-n
Bewegungsfreiheit/-en
Bewegungsfreiraum/-räume
Bewegungsgrenze/-n
Bewegungsmelder
Bewegungsmöglichkeit/-en
Bewegungsraum/-räume
Bewegungsrichtung/-en
Bewegungswinkel
Bewehrung/-en
Bewehrung/-en (Bauprodukt/-e mit vorgespannter/-n B~)
Bewehrung/-en (Maschine zum Einrichten der B~)
Bewehrung/-en (Maschine/-n zum Sägen von B~ und Beton)
Bewehrung/-en (Maschine/-n zum Ziehen der B~)
Bewehrungselement/-e (automatische Zuführungseinrichtung für B~)
Beweiserleichterung/-en
Beweislast/-en
Beweislastumkehr
Beweismittel
Beweisvermutung/-en
Bewertung/-en
Bewertung/-en nach Nohl
Bewertung/-en von Stoffgemische/-n
Bewertungsbogen/-bögen
Bewertungsfaktor/-en
Bewertungsindex/-e
Bewertungssystem/-e
Bewetterung/-en
Bewitterung/-en
bewohnbares/-e Freizeitfahrzeug/-e
Bewölkung/-en
Bewuchs
Bewusste Fahrlässigkeit/-en

Nach oben


BEZ

Bezeichnung/-en
Bezeichnungssystem/-e
Ein Bezeichnungssystem ist eine Methode zur Identifizierung oder Benennung von Objekten, Informationen oder Elementen, die dazu dient, Ordnung zu schaffen und eine klare Kommunikation zu ermöglichen.
Beziehung/-en
Eine Beziehung bezieht sich auf die Verbindung, Interaktion oder das Verhältnis zwischen zwei oder mehr Einheiten, Objekten, Personen oder Gruppen.
Beziehung/-en (Exposition-Risiko-B~)
Beziehung/-en zwischen Verbraucher und Hersteller
Bezugsabstand/-stände
Bezugsantenne/-n
Bezugsausladung/-en
Bezugsbedingung/-en
Bezugsdämpfung/-en
Bezugsebene/-n
Im Allgemeinen bezieht sich die Bezugsebene auf eine festgelegte Ebene, die als Grundlage für Messungen, Bewertungen oder Untersuchungen dient.
Bezugselektrode/-n
Bezugsgröße/-n
Bezugslösung/-en
Bezugspegel
Bezugspotential/-e
Bezugsquader
Ein Bezugsquader ist ein Begriff, der typischerweise in der Geometrie oder im technischen Zeichnen verwendet wird. Er bezeichnet einen rechteckigen Körper oder Block, der als Referenz für Messungen oder zur Darstellung von räumlichen Verhältnissen dient. Solche Quader können als Grundlage für die Konstruktion komplexerer Formen oder zur Veranschaulichung von Maßen und Proportionen genutzt werden.
Bezugsquelle/-n
Bezugsquelle/-n für DIN-Norm/-en
Bezugsstellung/-en
Bezugssystem/-e
Bezugstemperatur/-en
Bezugswert/-e
Ein Bezugswert, auch Referenzwert genannt, ist ein Wert, der als Vergleich oder Referenz für andere Werte oder Daten verwendet wird.

Nach oben


BF

BF (Berufsfeuerwehr/-en)
Die Berufsfeuerwehr ist eine Organisation, die hauptberuflich für Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung und andere Rettungsdienste zuständig ist. Im Gegensatz zur freiwilligen Feuerwehr sind die Mitglieder der Berufsfeuerwehr fest angestellte, bezahlte Mitarbeiter.

Nach oben


BGB

BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Nach oben


BGG

BGG

Nach oben


BGI

BGI (Berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit)
Die BG-Informationen enthalten Hinweise und Empfehlungen, welche die praktische Anwendung von Regeln zu einem bestimmten Sachverhalt oder Sachgebiet erleichtern sollen. Sie wurden mittlerweile durch die DGUV-Informationen ersetzt.

Nach oben


BGM

BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement)

Nach oben


BGR

BGR

Nach oben


BGV

BGV
BGVR

Nach oben


BGW

BGW (Biologische/-r Grenzwert/-e)
Er gibt an, bis zu welcher Konzentration die Gesundheit von Beschäftigten im Allgemeinen nicht beeinträchtigt wird. Bei dem biologischen Untersuchungsmaterial, in dem die Konzentration des entsprechenden Parameters bestimmt wird, kann es sich um Vollblut, Erythrozytenfraktion des Vollblutes, Blutplasma, Blutserum oder Urin handeln.

Nach oben


BHO

Bhopalunglück/-e
Im Werk der Union Carbide in Bhopal (Indien), ereignete sich 1984 ein Gasleck, bei dem Methylisocyanat austrat. Bei dem Unfall starben ca. 30.000 Menschen aufgrund der Verletzungen durch das Gas.

Nach oben


BIE

Biegebeanspruchung/-en
Biegebruchfestigkeit
Biegeebene/-n
Biegeeinrichtung/-en
Biegefähigkeit/-en
Biegefestigkeit
Die Biegefestigkeit, ist eine mechanische Eigenschaft von Materialien und gibt die Fähigkeit eines Materials an, Biegebelastungen standzuhalten, ohne zu brechen oder dauerhaft verformt zu werden.
Biegekraft/-kräfte
Biegemaschine/-n
Biegemoment/-e
Das Biegemoment ist ein Begriff aus der Mechanik und beschreibt das Paar oder die Paarung von Kräften, die auf ein Bauelement wirken, wenn es einer Biegebelastung ausgesetzt ist.
Biegen
Biegeprüfmaschine/-n
Eine Biegeprüfmaschine ist eine spezielle Prüfmaschine zur Messung der Biegefestigkeit und der Biegeeigenschaften von Materialien oder Bauteilen
Biegeprüfung/-en
Biegeprüfvorrichtung/-en
Biegeradius/-ien
Biegeschutzhülle/-n
Biegespannung/-en
Biegesteifigkeit
Biegeverhalten
Biegeversuch/-e
Biegewechselbelastung/-en
Die Biegewechselbelastung bezieht sich auf die Beanspruchung eines Materials oder einer Komponente durch wiederholte Biegebelastungen.
Biegewechselfestigkeit
Biegewinkel
Biegezahl/-en
Biegezugfestigkeit
biegsames/-e Kabel
biegsames/-e Rohr/-e
Biegsamkeit/-en
Biegung/-en
Bienenhaltung/-en
Bienenstiche
Bierzelt/-e

Nach oben


BIL

Bilanz/-en
Bild/-er
Ein Bild bezieht sich auf eine visuelle Darstellung, die Informationen, Eindrücke oder Ideen durch visuelle Reize vermittelt.
Bildaufbau/-ten
Unter Bildaufbau versteht man die Art und Weise, wie ein Bild gestaltet und strukturiert ist, um eine bestimmte visuelle Wirkung zu erzielen.
Bildaufzeichnung/-en
Die Bilderfassung ist der Prozess des Aufzeichnens und Speicherns von Bildern oder visuellen Informationen zur späteren Betrachtung, Analyse oder Verwendung.
Bildbearbeitung/-en
Bildverarbeitung ist der Prozess der Veränderung oder Verbesserung von digitalen oder analogen Bildern mithilfe spezieller Software oder Werkzeuge.
Bilddokumentationssystem/-e
Bilddokumentationssysteme sind technologische Lösungen, die für die Aufnahme, Speicherung und Verwaltung von Bildern verwendet werden. Sie kommen in verschiedenen Bereichen wie der Medizin, Forschung, Industrie und im kreativen Sektor zum Einsatz.
Bildempfänger
Bilderleuchten
Bildgeber
Bildgebung/-en
Bildgüte
Bildinformation/-en
Bildqualität/-en
Bildröhre/-n
Bildschirm/-e
Bildschirm/-e (Flach-B~)
Bildschirmarbeitsplatz/-plätze
Bildschirmarbeitsverordnung/-en (BildschArbV)
Bildschirmdarstellung/-en
Bildschirmgerät/-e
Ein "Bildschirmgerät" ist ein elektronisches Gerät, das visuelle Informationen in Form von Bildern und Grafiken auf einem Bildschirm anzeigt.
Bildsignal/-e
Ein Bildsignal ist eine elektrische oder digitale Darstellung von visuellen Informationen, die zur Übertragung, Speicherung oder Verarbeitung von Bildern oder visuellen Inhalten verwendet wird.
Bildtonaufzeichnung/-en
Bildträger
Bildübertragung/-en
Bildungsbereich/-e (Ausstattung/-en im B~)
Bildungseinrichtung/-en
Eine Bildungseinrichtung ist eine Institution, die Bildungsdienstleistungen anbietet, um Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln und die persönliche Entwicklung von Schülern oder Lernenden zu fördern.
Bildungsstätte/-n
Bildungswesen
Bildverarbeitung/-en
Bildverstärker
Bildwand/-wände
Eine Bildwand ist eine Projektionsfläche, die in der Regel aus einem hochwertigen Material besteht und dazu verwendet wird, Bilder oder Videos von einem Projektor anzuzeigen.
Bildwerfer
Bildwiedergabe/-n
Bildwiedergabegerät/-e
Bildzeichen
Billigende Inkaufnahme/-n
Bindungswirkung/-en

Nach oben


BIM

Bimsbereich/-e
BImSchG (Bundesimmissionsschutzgesetz)

Nach oben


BIN

binär
binäre Schaltung/-en
Eine binäre Schaltung ist eine elektronische Schaltung, die mit binären Signalen arbeitet.
Binärsignal/-e
Bindematerial/-ien
Bindemittel
Bindemittel-Spritzmaschine/-n
Bindemittelablaufen
Bindemittelgehalt/-e
Binder
Bindungswirkung/-en (faktische B~)
Binnengewässer
Binnenmarkt/-märkte
Binnenmarktrichtlinie (europäische B~)
Binnenschiff/-e
Binnenschiffbau
Binnenschifffahrt/-en
Binnenwasserstraße/-n

Nach oben


BIO

Bioabbaubarkeit/-en
Bioabfall/-abfälle
biobeständige (granuläre b. Staub /-stäube)
Biobeständigkeit/-en von Nanomaterial/-ien
Biobrennstoff/-e
Biochemie
biochemische Analyse/-n
Biodiversität/-en
Biofilmreaktor/-en
Ein Biofilmreaktor ist eine Art biologisches Klärsystem, das zur Reinigung von Abwasser eingesetzt wird.
Biofilter
Biogefährdung/-en
Bioindikator/-en
Biokompatibilität/-en
Biokontamination/-en
Biologie
biologisch
Das Wort "biologisch" bezieht sich auf etwas, das mit Biologie, also der Wissenschaft von lebenden Organismen, zusammenhängt.
biologische Abbaubarkeit/-en
biologische Analyse/-n
biologische Eigenschaft/-en
biologische Gefährdung/-en
biologische Nachbehandlung/-en
biologische Prüfung/-en
biologische Prüfung beziehen sich auf Tests oder Untersuchungen, die an lebenden Organismen oder biologischen Materialien durchgeführt werden, um ihre Reaktion auf bestimmte Bedingungen oder Stoffe zu bewerten.
biologische/-r Arbeitsstoff/-e
Biologische/-r Arbeitsstoff/-e (Gefährdungsfaktor/-en)
Gefahren durch pathogene Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze, die Infektionen, allergische oder toxische Reaktionen verursachen können, gehören zu den biologischen Gefährdungen.
biologische/-r Grenzwert/-e
Biologische/-r Grenzwert/-e (BGW)
Er gibt an, bis zu welcher Konzentration die Gesundheit von Beschäftigten im Allgemeinen nicht beeinträchtigt wird. Bei dem biologischen Untersuchungsmaterial, in dem die Konzentration des entsprechenden Parameters bestimmt wird, kann es sich um Vollblut, Erythrozytenfraktion des Vollblutes, Blutplasma, Blutserum oder Urin handeln.
biologischer Abbau
biologischer/-e Stoff/-e
Ein biologischer Stoff ist ein Stoff, der biologischen Ursprungs ist oder aus biologischen Organismen gewonnen wird.
biologisches/-e System/-e
Biomasse/-n
Biomechanik/-en
Biomonitoring
Bionik
Biopersistente Faser/-n
Biopotential/-e
Biopotential bezieht sich auf die elektrischen Signale, die in lebenden Organismen erzeugt werden, insbesondere in Bezug auf das Nervensystem und die Muskulatur.
Bioreaktor/-en
Biosicherheit/-en
Biostoff/-e
BioStoffV
Biostoffverordnung (BioStoffV)
Die Biostoffverordnung (BioStoffV) ist eine deutsche Verordnung, die den Schutz von Arbeitnehmern vor biologischen Arbeitsstoffen regelt.
Biotechnik/-en
Biotechnologie/-n
Bioverträglichkeit/-en
Biowissenschaft/-en
Biozid-Produkte
Biozid-Wirkstoff/-e
Biozid/-e
Biozide sind chemische oder biologische Stoffe, die zur Bekämpfung, Hemmung oder Abtötung von Parasiten, Mikroorganismen, Algen oder anderen unerwünschten lebenden Organismen verwendet werden.
Biozidprodukt/-e

Nach oben


BIT

bitseriell
Bitumen
Bitumenbahn/-en
Bitumendachbahn/-en
Bitumenemulsion/-en
bitumenhaltig
Bitumenprodukt/-e
bituminös
bituminöse/-s Bindemittel
Bituminöse Bindemittel, auch Bitumen genannt, sind zähflüssige, klebrige Materialien, die in der Asphaltindustrie als Hauptbestandteil für die Herstellung von Asphalt verwendet werden.

Nach oben


BK

BK (Berufskrankheit/-en)
Berufskrankheiten sind Erkrankungen, die durch spezifische Einflüsse der beruflichen Tätigkeit verursacht werden. Sie müssen wissenschaftlich nachgewiesen und in der Berufskrankheitenliste festgelegt sein.

Nach oben


BK.

BK. 1301 (Schleimhautveränderungen, Krebs oder a. Neubildungen der Harnwege durch aromatische Amine)
BK. 2109 (Sonstige Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens)

Nach oben


BKV

BKV

Nach oben


BLA

Blaine
blank
Blanker, gleichschenkliger, scharfkantiger Winkels
Blanketttatbestand/-stände
Blankstahlerzeugnisse
Bläschen
Bläschen sind kleine, luft- oder gasgefüllte Hohlräume, die in einer Flüssigkeit oder einem festen Material eingeschlossen sind.
Blasenbildung/-en
Blasformmaschine/-n
Eine Blasformmaschine ist eine Spezialmaschine, die bei der Herstellung von hohlen Kunststoffprodukten im Blasformverfahren eingesetzt wird.
Blatt/-Blätter
Blattfeder/-n
Blattförderer
Blattführung/-en
Blattladeeinrichtung/-en
Blattspanneinrichtung/-en
Blattverteiler
blau
Bläue
Blaulicht/-e

Nach oben


BLE

Blech/-e
Blechkern/-e
Blechkernspule/-n
Eine Blechkernspule ist eine spezielle Art von elektrischer Spule, bei der der Kern aus dünnen Blechstreifen oder -blättern besteht.
Blechklemme/-n
Blechprofil/-e
Blechschere/-n
Blechschraube/-n
Eine Blechschraube ist eine spezielle Art von Schraube, die zum Befestigen von dünnen Metallblechen oder -platten verwendet wird.
Blechtafel/-n
Blechträger
Ein Blechträger ist ein Element oder eine Struktur, das/die aus Blechmaterial hergestellt und zum Tragen, Abstützen oder Übertragen von Lasten oder Kräften verwendet wird.
Blei
Bleiabschirmung/-en
Bleiakkumulator/-en
Ein Bleiakkumulator, ist ein elektrochemisches Energiespeichergerät, das häufig in Fahrzeugen, Notstromversorgungen und anderen Anwendungen eingesetzt wird.
Bleibatterie/-n
Bleibaustein/-e
bleibende Abbindung/-en
Bleiblech/-e
Bleiburg/-en
bleifrei
Bleifrei bezieht sich auf die Abwesenheit von Blei oder Bleibestandteilen in einem Produkt oder Stoff.
Bleigehalt/-e
Bleiglas/-gläser
Bleigleichwert/-e
Bleilegierung/-en
Bleimantel/-mäntel
Bleimantel ist die äußere Umhüllung aus Blei, insbesondere einer Strahlungsquelle, eines Kabels oder eines Geschosses.
Bleimennige
Das in Bleimennige enthaltene Blei ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Blei, Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff.
Bleioxid/-e
bleireduziert
Bleitetraethyl
Bleitetramethyl
Blende/-n
Blendschutz
Blendung/-en
Blendung/-en(psychologisch/-e B~)
Blendungsbegrenzung/-en
Blendungsbegrenzung ist eine Maßnahme zur Verringerung oder Verhinderung unerwünschter Blendung, insbesondere in Beleuchtungssystemen.

Nach oben


BLI

Blickfeld/-er
Blickrichtung/-en
Die Blickrichtung bezeichnet die Richtung, in die jemand oder etwas schaut oder in die etwas gelenkt wird.
Blinder
Blindleistung/-en
Blindlochscheibe/-n
Blindlochscheiben auch Umsteckscheiben genannt kombinieren Blind- und Offenscheiben, indem zwei kreisrunde Bleche (eine Seite geschlossen -> Blindscheibe und andere Seite offen -> Offenscheibe) miteinander verbunden werden. Sie müssen daher für den normalen Betrieb der Rohrleitung nur umgebaut werden; den korrekten Einbau erkennt man sofort an ihrem aus der Flanschverbindung herausragenden Teil.
Blindstrom
Blindverbrauchszähler
Blinkleuchte/-n
Blinklicht/-er
Blitz/-e
Ein Blitz ist eine elektrische Entladung zwischen Wolken oder zwischen einer Wolke und der Erde während eines Gewitters. Er geht mit einem hellen Licht einher und wird oft von lautem Donner gefolgt.
Blitzableiter
Blitzeinwirkung/-en
Blitzlicht/-er
Blitzschlag/-schläge
Ein Blitzschlag ist die elektrische Entladung, die während eines Gewitters zwischen einer Wolke und der Erdoberfläche oder zwischen verschiedenen Wolken entsteht.
Blitzschutz
Blitzschutzanlage/-n
Blitzstoßspannung/-en
Blitzstoßspannungsprüfung/-en
Blitzüberspannung/-en

Nach oben


BLO

Block/-Blöcke
Block/-s
Blockbandsägemaschine/-n
Blockbatterie/-n
Blockeinteilung/-en
Blockieren (mechanisches B~)
Blockierung/-en
Blockkasten/-kästen
Blockmodell /-e
Blockschaltbild/-er
Blockstein/-e

Nach oben


BLU

Bluse/-n
Blut
Blutdruck/-e
Blutdruckgerät/-e
Ein Blutdruckgerät ist ein medizinisches Instrument, das zur Messung des Blutdrucks einer Person verwendet wird.
Blutdruckmessgerät/-e
Blutentnahme/-n
Blutentnahmegerät/-e
Bluterguss/-güsse
Blutspende/-n
Blutuntersuchung/-en

Nach oben


BNA

BNatSchG (Bundesnaturschutzgesetz)

Nach oben


BNW

BNWAS

Nach oben


BOC

Bockgerüst/-e
Bockrolle/-n
Eine Bockrolle ist eine spezielle Art der Rollenkonstruktion, die häufig in industriellen Anwendungen, im Transportwesen, in der Logistik und in vielen anderen Bereichen eingesetzt wird.

Nach oben


BOD

Boden/Böden
Der Begriff Boden bezieht sich auf die obere, äußere Schicht der Erdkruste, den festen Teil der Erdoberfläche, auf dem Pflanzen wachsen und auf dem wir leben.
Boden/Böden (ebene/-r B~)
Boden/Böden (Vorrichtung/-en zur Befestigung/-en am/an B~)
Bodenanalyse/-n
Bodenarbeit/-en
Bodenart/-en
Bodenaushubgrenze/-n
Bodenbearbeitung/-en
Bodenbearbeitung bezieht sich auf die mechanische oder manuelle Manipulation des Bodens, um ihn für verschiedene Zwecke vorzubereiten oder zu verbessern.
Bodenbearbeitungsgerät/-e
Ein Bodenbearbeitungsgerät ist eine landwirtschaftliche Maschine, die dazu dient, den Boden für die Aussaat oder Pflanzung vorzubereiten.
Bodenbearbeitungswerkzeug/-e
Bodenbehandlungsgerät/-e
Ein Bodenbehandlungsgerät ist eine Vorrichtung oder Maschine, die zur Vorbereitung oder Verbesserung von Böden in verschiedenen Anwendungen eingesetzt wird.
Bodenbelag/-beläge
Ein Bodenbelag bezieht sich auf das Material, das auf dem Boden eines Raumes oder einer Fläche verlegt wird, um die Oberfläche zu bedecken, zu schützen und zu gestalten.
Bodenbelag/-beläge (Gleitreibungskoeffizient/-en für B~)
Bodenbelag/-beläge (Verdrängungsraum/-räume eines/von B~)
Bodenbeschaffenheit/-en
Bodenbrett/-er
Bodenebene/-n (angenommene B. - SGP)
Bodenebene/-n (angenommene seitliche B~)
Bodenebene/-n (simulierte B~)
Bodeneigenschaft/-en
Bodeneinbauleuchten
Bodenentnahmegerät/-e
Bodenerkundung/-en
Bodenfertiger
Bodenfläche/-n
Bodenfliese/-n
bodenfreies Heben
Bodengerät/-e
Bodengerät/-e (Luftfahrt-B~)
Luftfahrt-Bodengeräte sind branchenspezifische Arbeitsmittel, für die spezielle Sicherheitsbestimmungen gelten. Dies Arbeitsmittel werden auf Flughäfen an oder für Flugzeuge eingesetzt und unterliegen zusätzlichen Anforderungen des Luftverkehrs.
Bodengruppe/-n
Bodenindikator/-en
Bodenkulturbau/-ten
Bodenluft/-lüfte
Bodenmechanik/-en
Bodenöffnung/-en
Bodenpflege
Bodenpflegegerät/-e
Bodenplatte/-n
Eine Bodenplatte ist ein Bauelement, das als Fundament für Gebäude und Bauwerke dient. Sie bildet die unterste horizontale Ebene eines Gebäudes und wird normalerweise aus Beton gegossen.
Bodenprobe/-n
Bodenprüfung/-en
Bodenreinigungsgerät/-e
Bodenreinigungsmaschine/-n
Eine Bodenreinigungsmaschine ist ein Gerät, das zur Reinigung und Pflege von Böden verwendet wird.
Bodenreinigungsmaschine/-n (fahrbar/-e)
Bodensatz/-sätze
Bodenschatz/-schätze
Bodenschutz
Bodenstabilisierung mit Bindemitteln
Bodenstabilisierungen
Bodenstabilisierungsmaschine/-n
Bodenstation/-en
Bodenstromaggregat/-e (GPU)
Bodenstromversorgung/-en (Ausrüstung/-en zur B~ für Luftfahrzeug/-e)
Bodenstromzubehör/-e
Bodentreppe/-n
Bodenuntersuchung/-en
Bodenventil/-e
Bodenverbesserung/-en
Bodenverbesserungsmittel
Bodenverdichter
Bodenverdichtung/-en
Bodenverseuchung/-en
Bodenwiderstand/-stände
Der Bodenwiderstand ist der elektrische Widerstand des Bodens beim Durchgang von elektrischem Strom.

Nach oben


BOG

Bogen/-Bögen
Bogenableger
Bogendruckmaschine/-n
Bogenfalzmaschine/-n
Bogenkalander
Bogenlackiermaschine/-n
Bogenoffset-Druckmaschine/-n

Nach oben


BOH

Bohle/-n
Bohr- und Gründungsarbeit/-en (Gerät/-e für B~)
Bohrarbeit/-en
Bohrbuchse/-n
Bohreinheit/-en
Eine Bohreinheit ist eine Vorrichtung oder ein Werkzeug, das zum Bohren von Löchern in Materialien verwendet wird.
Bohren
Bohren und Sägen von Beton und Asphalt
Bohrer
Bohrfräsmaschine/-n
Bohrgerät-Staub/Stäube
Bohrgerät/-e
Bohrgerät/-e (aufgehängte/-s B~)
Bohrgeräte im Spezialtiefbau
Bohrgerüst/-e
Bohrhaken
Bohrhammer
Bohrkern/-e
Bohrloch/-löcher
Bohrmaschine/-n
Bohrpfahl/-pfähle
Die Herstellung von Bohrpfählen erfolgt meist mit Hilfe einer vorauseilenden Verrohrung, die wiederum in den Baugrund gebohrt wird. Im Inneren der Verrohrung wird das Bodenmaterial mit einer Bohrschnecke bzw. Bohreimer gefördert. Nachdem die Solltiefe erreicht wurde, wird ein Bewehrungskorb eingestellt und Ortbeton eingepumpt.
Bohrpfahlwand/-wände
Bohrplattform/-en
Bohrschnecke/-n
Bohrständer
Bohrung/-en
Bohrverfahren
Bohrverfahren bezieht sich auf verschiedene Techniken und Methoden, die verwendet werden, um Löcher oder Bohrungen in Materialien wie Holz, Metall oder anderen Substanzen zu erzeugen.
Bohrvorrichtung/-en
Bohrwerkzeug/-e
Ein Bohrwerkzeug ist ein Werkzeug, das speziell zum Bohren von Löchern in verschiedene Materialien entwickelt wurde.

Nach oben


BOI

Boiler

Nach oben


BOL

Bolzen
Bolzenkette/-n
Bolzenkupplung/-en
Bolzenschubwerkzeug/-e
Bolzenschweißen
Bolzensetzwerkzeug /-e
Bolzensetzwerkzeuge
Bolzentreibwerkzeug/-e
Bolzenverbindung/-en
Eine Bolzenverbindung ist eine Methode zur Befestigung von Komponenten oder Teilen durch die Verwendung von Bolzen oder Schrauben.
Bolzplatz/-plätze

Nach oben


BOM

Bombenverfahren
Beim Bombenverfahren werden die Explosionsversuche in einem geschlossenen Zündgefäß (Bombe) durchgeführt. Unter Beachtung der auftretenden Explosionsdrücke ist es hier prinzipiell möglich, Zündversuche bei hohen Anfangsdrücken durchzuführen.

Nach oben


BOO

Bool´sche/-r Operator/-en
Boot/-e
Bootsbau/-ten
Bootslagerung/-en
Bootslift/-e
Bootsriemen
Bootssteg/-e
Bootstransporte
Bootsvolumen

Nach oben


BOR

Borax
Borax Na2Bp7·10 H2 ist ein Mineral, das zum Beispiel in ABC-Löschpulvern, als Flussmittel beim Hartlöten von Metallen oder als Flammschutzmittel zum Einsatz kommt.
Bord
Bordbrett/-er
Bördeln
Bordetella pertussis
Bordetella pertussis ist ein kleines gram-negatives, obligat aerobes Bakterium und der Erreger des Keuchhustens.
Bordinformationssystem/-e
Bordinstrument/-e
Bordnetz/-e
Bordstein/-e
Bordstein/-e aus Beton
Borelia burgdorferi
Der Borrelia burgdorferi ist einer der wenigen pathogenen Erreger, die ohne Eisen überleben können.
Borelia burgdorferi sensu lato
Borrelia burgdorferi sensu lato ist eine Gruppe eng miteinander verwandter Arten der Spirochäten-Gattung Borrelia.
Borke
Bornitrid/-e
Bornitridscheibe/-n
Eine Bornitridscheibe bezieht sich auf eine Scheibe oder Platte, die aus Bornitrid (BN) hergestellt ist.
Borosilicatglas/-gläser
Borreliose
Borreliose ist eine allgemeine Bezeichnung für verschiedene Infektionskrankheiten, die durch Bakterien der Gattung Borrelia aus der Gruppe der Spirochäten ausgelöst werden.
Borste/-n
Bortrifluorid/-e

Nach oben


BÖS

Böschung/-en
Böschungswinkel
Der Böschungswinkel bezieht sich auf den Neigungswinkel einer Böschung oder eines Hangs.

Nach oben


BOT

Bottich/-e

Nach oben


BOU

Bourdondruckmesser
Ein Bourdondruckmesser ist ein Messgerät, das zur Messung des Drucks einer Flüssigkeit oder eines Gases in einem geschlossenen System verwendet wird. Es beruht auf dem Prinzip der Druckmessung mit Hilfe einer Bourdonrohrs.

Nach oben


BOW

Bowie-und-Dick-Test/-s
Der Bowie-Dick-Test ist ein Test, der in Sterilisierungsgeräten verwendet wird. Er prüft, ob die Dampfsterilisation richtig funktioniert.

Nach oben


BOX

Boxpalette/-n
Boxprinzip/-ien

Nach oben


BRA

Band-Scheibenabzug/-züge
Brachytherapie/-n
Bradyarrhythmie/-n
Brailleschrift/-en
Branchenbezogenheit/-en
Branchenüblichkeit/-en
Brand- und Explosionsgefährdung/-en (Gefährdungsfaktor/-en)
In diese Gruppe gehören Risiken durch brennbare Materialien (Feststoffe, Flüssigkeiten, Gase), explosionsfähige Atmosphären und Explosivstoffe.
Brand-und Explosionsgefährdungen
Brand/-Brände
Brand/-Bränden (Filtergerät/-e mit Haube/-n für Selbstrettung/-en bei B~)
Brand/Brände
Brandabschnitt/-e
Brandabwehr
Brandausbreitung/-en
Brandbeanspruchung/-en
Brandbekämpfung/-en
Die Brandbekämpfung ist der Prozess und die Aktivitäten zur Eindämmung und Löschung von Bränden.
Brandbekämpfungsgerät/-e
Brandbekämpfungsgerät/-e und -ausrüstung/-en
Brandbelastung/-en
Brandbeständigkeit/-en
Brandbeständigkeit bezieht sich auf die Fähigkeit eines Materials oder einer Struktur, einem Feuer zu widerstehen oder seine Ausbreitung zu verhindern.
Brandeinwirkung/-en
Brandentstehung/-en
Brandfläche/-n
Eine Brandfläche bezieht sich auf den Bereich, in dem ein Brand oder ein Brandereignis aufgetreten ist oder sich ausgebreitet hat.
Brandfluchthaube/-n
Brandgefahr/-en
Brandgefahr/-en (Allgemeine B~)
Brandgefährdung/-en
Brandgefährdung/-en (erhöhte B~)
Brandgefährdung/-en (Normale B~)
Brandgefahrenprüfung/-en
Die Brandgefahrenprüfung ist ein Prozess, bei dem die potenziellen Risiken und Gefahren von Bränden in bestimmten Bereichen oder Einrichtungen bewertet werden.
Brandklasse A
Hierzu gehören Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen, wie zum Beispiel Holz, Papier, Kohle, Heu, Stroh, einige Kunststoffe (vor allem Duroplaste) oder Textilien.
Brandklasse B
Zu der Brandklasse B gehören Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen, wie zum Beispiel Benzin, Ethanol, Teer, Wachs, viele Kunststoffe (vor allem Thermoplaste), Ether, Lacke, Harz.
Brandklasse C
In der Brandklasse C werden Brände von Gasen, wie Ethin (Acetylen), Wasserstoff, Erdgas, Methan, Propan, Butan oder Stadtgas eingeordnet.
Brandklasse D
Brände von Metallen wie zum Beispiel Aluminium, Magnesium, Natrium, Kalium, Lithium und deren Legierungen werden in die Brandklasse D eingeordnet.
Brandklasse F
In der Brandklasse F finden sich Brände von Speiseölen/‑fetten (pflanzliche oder tierische Öle und Fette) in Frittier- und Fettback­geräten und anderen Küchen­einrichtungen und ‑geräten wieder.
Brandklasse/-n
Die Brandklasse ist eine Klassifizierung, die verwendet wird, um Brände nach der Art der brennbaren Materialien zu klassifizieren.
Brandlast/-en
Brandmeldeanlage/-n
Brandmeldeanlage/-n (Bedienfeld/-er für B~)
Brandmelder
Brandmeldesystem/-e
Brandprüfung/-en
Brandrettungsgerät/-e
Brandschacht/-schächte
Brandschadensanierung/-en
Brandschutz
Brandschutz (baulicher B~)
Brandschutz - Elektroschweißen/Schutzgasschweißen
Brandschutz - Gasschweißen/Brennschneiden/Hartlöten
Brandschutz - Weichlöten
Brandschutz bei Flammstrahlarbeit/-en
Brandschutz in/im Gebäude/-n
Der Brandschutz in Gebäuden bezieht sich auf alle Maßnahmen die getroffen werden, um Brände zu verhindern, ihre Ausbreitung zu begrenzen und im Falle eines Brandes Menschenleben zu schützen und Schäden zu minimieren.
Brandschutz-Symbol/-e
Brandschutzanlage/-n
Brandschutzausrüstung/-en
Brandschutzbeauftragte/-r
Brandschutzbeschichtung/-en
Brandschutzeinrichtung/-en
Brandschutzhelfer
Brandschutzklappe/-n
Brandschutzmaßnahme/-n
Brandschutzordnung/-en
Brandschutztechnik/-en
Brandschutztor/-e
Brandschutztür/-en
Brandschutzvorrichtung/-en
Brandschutzzeichen
Brandsicherheit/-en
Brandsohle/-n
Brandsohlenformpresse/-n
Brandstatistik/-en
Brandstelle/-n
Brandstelle/-n (Beschlagnahme der B~)
Brandtechnik/-en
Brandverhalten
Brandverhütung/-en
Brandverlauf/-verläufe
Brandversuch/-e
Brandwand/-wände
Braten/-Bräten
Bratgerät/-e
Ein Bratgerät ist eine Vorrichtung oder ein Gerät, das speziell für das Braten von Lebensmitteln entwickelt wurde.
Bratofen/-öfen
Bratpfanne/-n
Bratplatte/-n
Bratspieß/-e
Ein Bratspieß ist ein länglicher, stabförmiger Gegenstand, der zum Braten von Fleisch oder anderen Speisen über offener Flamme, auf einem Grill oder in einem Ofen verwendet wird.
Brauchwasser
Brauchwasseranlage/-n
Brauchwasserbereitung/-en
Brauchwassererwärmer
Braunkohle/-n
Braunkohlenbergwerk/-e

Nach oben


BRE

Brechanlage/-n
Brechen
Brecher
Brechkraft/-äfte (Brechwirkung/-en)
Brechleiste/-n
Brechungszahl/-en
Der Brechungszahl, auch Brechungsindex genannt, ist eine physikalische Größe, die angibt, wie stark Licht in einem Medium gebrochen wird, wenn es von einem Medium in ein anderes gelangt. Er ist ein Maß für die Änderung der Geschwindigkeit des Lichts beim Übergang zwischen den Medien.
Brechwerk/-e
Brechwerkzeuge/-e
Brechwerkzeuge sind Werkzeuge, die verwendet werden, um Materialien zu trennen, indem man sie zerbricht, schneidet oder in kleinere Teile teilt.
Brechwert/-e
Brechwirkung/-en (Brechkraft/-kräfte)
Brechzahl/-en
Brechzahlmessung/-en
Breitband/-bänder
Breitbandkommunikation/-en
Breitbandschleifmaschine/-n
Breitbandübertragung/-en
Breite/-n
Breithalteeinrichtung/-en
Brems- und Lenkeinrichtung/-en
Bremsanlage/-n
Bremsausrüstung/-en
Bremsbelag/-beläge
Bremse/-n
Bremse/-n mit Rückfahrentsperrung/-en
Bremseinrichtung/-en
Bremshebel (Ausschalter am B~)
Bremskraft/-kräfte
Die Bremskraft bezieht sich auf die Kraft oder das Drehmoment, die/das auf die Bremsen eines Fahrzeugs oder einer Maschine ausgeübt wird, um sie zu verlangsamen oder anzuhalten.
Bremskraftregelung/-en
die Bremskraftregelung ist ein in Fahrzeugen verwendetes System, das so konzipiert wurde, dass es die auf die Räder ausgeübte Bremskraft an die jeweiligen Bedingungen und Anforderungen anpasst.
Bremskupplung/-en
Eine Bremskupplung ist ein mechanisches Bauteil, das die Funktionen einer Bremse und einer Kupplung kombiniert. Sie wird in Antriebssystemen eingesetzt, um sowohl die Übertragung von Drehmoment zwischen zwei Wellen zu steuern als auch die Bewegung zu stoppen oder zu bremsen.
Bremslast/-en
Bremsleistung/-en
Bremsmoment/-e
Bremsprüfung/-en
Bremsscheibe/-n
Bremsstrahlung/-en
Bremssystem/-e
Bremssystemteil/-e
Bremstrommel/-n
Bremsung/-en
Bremsvorrichtung/-en (selbsttätige B~)
Bremsweg/-e
Bremswinkel/-n
Bremswirkung/-en
Bremszeit/-en
Brenn- und Explosionskenngröße/-n
brennbar
brennbare Atmosphäre/-n (mit Sauerstoff angereicherte b~)
brennbare Flüssigkeit/-en
brennbare Reinigungsflüssigkeit/-en
brennbare/-r Baustoff/-e
brennbare/-r Stoff/-e
Brennbare Stoffe sind gasförmige, flüssige oder feste Stoffe, einschließlich Dämpfe, Nebel und Stäube, die im Gemisch oder in Kontakt mit Luft oder Sauerstoff zum Brennen angeregt werden können.
brennbares/-e Gas/-e
Brennbarkeit/-en
Brennbarkeitsprüfung/-en
Die Brennbarkeitsprüfung ist ein Verfahren, bei dem die Fähigkeit eines Materials oder einer Substanz, sich zu entzünden und zu brennen, getestet wird.
Brenndauer
Brennelement/-e
Brennen
Brenner
Brennerdüse/-n
Brennersteuerung/-en von Kraftwerk/-en
Brennersteuerung von Kraftwerk bezieht sich auf das System oder die Technologie, das/die für die Steuerung und Regelung der Brenner verantwortlich ist, die in den Brennkammern oder Kesseln des Kraftwerks verwendet werden.
Brenngas/-e
Brenngeschwindigkeit/-en
Brennholz/-hölzer
Brennholz ist Holz, das speziell dazu verwendet wird, als Brennstoff in Kaminen, Öfen oder Heizanlagen verbrannt zu werden, um Wärme zu erzeugen.
Brennholzkreissägemaschine/-n
Brennkammer/-n
Brennkasten/-kästen
Brennofen/-öfen
Brennpaste/-n zum Grillen
Brennprüfung/-en
Brennschneiden
Brennschneidgerät/-en
Brennsicherheit/-en
Brennstoff/-e
Brennstoff/-e (Kernb~)
Brennstoffbehälter
Brennstofftechnologie/-n
Brennstoffversorgung/-en
Brennverhalten
Brennwert/-e
Brennwertkessel
Brennzweck /-en (Verwendung /-en von Flüssiggas zu B~)
Brennzweck/-en (Verwendung von Flüssiggas zu B~)
Brenzessiggeist
Brettschichtholz/-hölzer
Brettspiel/-e
Brettvorschubmechanismus/-mechanismen (interne/-r B~)

Nach oben


BRI

Bridgearm-Leuchten
Bridgearm-Leuchten sind Leuchten oder Beleuchtungseinrichtungen, die an einem sogenannten "Bridgearm" befestigt sind
Briefeinwurf/-würfe
Brieffalzmaschine/-n
Briefkasten/-kästen
Brieföffnungsmaschine/-n
Briefschlitz/-e
Ein Briefschlitz ist eine schmale Öffnung oder Ablagemöglichkeit in einer Tür oder Wand, die speziell für das Einwerfen von Briefen, Postkarten oder kleinen Paketen gedacht ist.
Briefumschlagmaschine/-n
Brille/-n
Brillensteckscheibe/-n
Brillensteckscheiben auch Umsteckscheiben genannt kombinieren Blind- und Offenscheiben, indem zwei kreisrunde Bleche (eine Seite geschlossen -> Blindscheibe und andere Seite offen -> Offenscheibe) miteinander verbunden werden. Sie müssen daher für den normalen Betrieb der Rohrleitung nur umgebaut werden; den korrekten Einbau erkennt man sofort an ihrem aus der Flanschverbindung herausragenden Teil.
bringend/-er Ausfall/-fälle (Gefahr/-en b~)

Nach oben


BRO

Bromwasserstoffsäure/-n
Bromwasserstoffsäure, auch als Hydrobromidsäure bekannt, ist eine starke anorganische Säure mit der chemischen Formel HBr. Sie ist eine farblose, rauchende Flüssigkeit bei Raumtemperatur und hat einen stechenden Geruch.
Bronchialerkrankung/-en
Bronchien
Bronze
Brookfield
Broschüre/-n
Brotbackgerät/-e
Ein Brotbackgerät, ist ein elektrisches Küchengerät, das speziell zum automatisierten Backen von Brot entwickelt wurde.
Brotherstellung/-en
Brotröster
Brotschneidemaschine/-n

Nach oben


BRU

Branchenlösung/-en
Brucella melitensis
Brucella melitensis ist ein Bakterium aus der Gattung Brucella und der häufigste Verursacher der Brucellose beim Menschen.
Bruch/-Brüche
Ein Bruch ist eine Situation, in der ein Material oder eine Komponente aufgrund einer übermäßigen Belastung oder Spannung nachgibt und sich auflöst oder reißt.
Bruchbild/-er
Bruchdehnung/-en
Bruchfestigkeit/-en
Die Bruchfestigkeit ist eine Materialeigenschaft, die angibt, wie viel mechanischer Spannung oder Dehnung ein Material oder Bauteil standhalten kann, bevor es bricht oder versagt.
Bruchfläche/-n
Bruchgeschwindigkeit/-en
Bruchglas/-gläser
Bruchkraft/-kräfte
Bruchlast/-en
Bruchprüfung/-en
Der Bruchprüfung ist eine Technik, mit der die mechanischen Eigenschaften und die Festigkeit von Materialien bewertet werden, indem sie unter kontrollierten Bedingungen so lange einer Stressbelastung ausgesetzt werden, bis sie nachgeben oder brechen.
Bruchsicherung/-en
Bruchspannung/-en
Bruchwiderstand/-stände
Bruchzähigkeit/-en
Bruchzustand/-stände
Brücke/-n
Brücke/-n (Brückenstanze/-n mit rückfahrbarer/-n B~)
Brückenausstattung/-en
Brückenbau
Brückenbelastung/-en
Brückenkran/-kräne
Brückenlager
Brückenschaltung/-en
Brückenstanze/-n
Eine Brückenstanze ist eine spezielle Art von Stanze, die in der Metallverarbeitung verwendet wird, um verschiedene Formen oder Löcher in Metallbleche zu stanzen.
Brückenstanze/-n mit rückfahrbarer/-n Brücke/-n
Brunauer
Brunnen
Brunnenbau
Brunnenschacht/-schächte
Brust/Brüste
Brustgurt/-e
Brustschützer
Brustschützer (Fecht-B~)
Brustumfang/-umfänge bei mänlicher/-n Person/-en
Brustumfang/-umfänge bei weiblicher/-n Person/-en
Brüstung/-en
Brustweite/-n
Brutkasten/-kästen
Brutschrank/-schränke
Ein Brutschrank ist ein Gerät, das in der Biologie und Mikrobiologie verwendet wird, um optimale Bedingungen für das Wachstum und die Vermehrung von lebenden Organismen zu schaffen.
Bürsteinheit/-n

Nach oben


BSB

BSB

Nach oben


BUC

Buchbinderei/-en
Buchblockhinterklebemaschine/-n
Bucheinhängemaschine/-n
Buchenholzstaub/-stäube
Bücherpresse/-n
Buchfertigungsstraße/-n
Buchformpresse/-n
Buchholz/-hölzer
Buchrückenrundemaschine/-n
Buchse/-n
Eine Buchse ist ein elektrisches Verbindungsbauteil, in das Stecker oder Stifte eingesteckt werden, um eine elektrische Verbindung herzustellen.
Buchsenkette/-n
Buchsenstecker
Buchstabe/-n
Buckelschweißen
Buckelschweißen ist ein Widerstandsschweißverfahren, bei dem zwei Metallteile miteinander verbunden werden, indem sie unter hohem Druck zusammengepresst und mithilfe von elektrischem Strom erhitzt werden.

Nach oben


BÜG

Bügel
Bügelbrille/-n
Bügelbrille/-n (Schweißer-B~)
Bügeleisen
Ein Bügeleisen ist ein Haushaltsgerät, das zum Glätten von Falten und Knittern in Textilien verwendet wird.
Bügelgerät/-e
Ein Bügelgerät ist ein Haushaltsgerät, das zum Glätten von Kleidung, insbesondere von Textilien wie Hemden, Blusen, Hosen und Röcken, verwendet wird.
Bügelmaschine/-n
Bügelmutter
Bügeln
Bügelpresse/-n

Nach oben


BÜH

Bühne/-n
Bühnenaufbau/-ten
Der Bühnenaufbau bezieht sich auf die Planung, Konstruktion und Gestaltung einer Bühne
Bühnenausstattung/-en
Die Bühnenausstattung umfasst alle Elemente und Einrichtungen, die auf einer Bühne zur Unterstützung einer Aufführung oder Veranstaltung verwendet werden.
Bühnenbeleuchtung/-en
Bühnenfläche/-n
Bühnenfläche sind Flächen, die für künstlerische oder andere Darbietungen bestimmt und Teil eines Versammlungsortes sind.
Bühnenmaschinerie/-n
Bühnentechnik/-en
Bühnenwagen/-wägen

Nach oben


BUI

Building Automation and Control Networks (BACnet)
BACnet (Building Automation and Control Networks) ist ein Netzwerkprotokoll für die Gebäudeautomation.

Nach oben


BUK

BUK (Bundesverband der Unfallkassen)
Der Bundesverband der Unfallkassen war eine Organisation in Deutschland, die die öffentlichen Unfallversicherungsträger, wie Unfallkassen und Gemeindeunfallversicherungsverbände, repräsentierte. Diese Institutionen sind zuständig für die gesetzliche Unfallversicherung im öffentlichen Sektor und für Bildungseinrichtungen. Der Verband förderte Maßnahmen zur Unfallverhütung und zur Rehabilitation von Unfallopfern. Im Jahr 2007 fusionierte der Bundesverband der Unfallkassen mit dem Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften zum neuen Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV).

Nach oben


BUN

Bund
Bündchen
Bündelpresse/-n
Bündelung/-en
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Bundesgesetz/-e
Bundesgesetzlatt/-blätter
Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)
Bundesland/-länder (neue/-s B~)
Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)
Bundesrat
Bundesrecht/-e
Bundesrepublik Deutschland
Bundesrepublik/-en
Bundestag
bundesunmittelbare Behörde/-n
bundesunmittelbare Körperschaft/-en
Bundesverband der Unfallkassen (BUK)
Der Bundesverband der Unfallkassen war eine Organisation in Deutschland, die die öffentlichen Unfallversicherungsträger, wie Unfallkassen und Gemeindeunfallversicherungsverbände, repräsentierte. Diese Institutionen sind zuständig für die gesetzliche Unfallversicherung im öffentlichen Sektor und für Bildungseinrichtungen. Der Verband förderte Maßnahmen zur Unfallverhütung und zur Rehabilitation von Unfallopfern. Im Jahr 2007 fusionierte der Bundesverband der Unfallkassen mit dem Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften zum neuen Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV).
Bundeswirtschaftsministerium/-ministerien
Bundhaken/-häken
Bundmutter/-n
Bunker
Bunkern
Buntpigment/-e

Nach oben


BÜR

Bürgermeister
Burkholderia pseudomallei
Burkholderia pseudomallei (Pseudomonas pseudomallei)
Büro/-s
Büroarbeit/-en
Büroarbeitsplatz/-plätze
Büroausstattung/-en
Bürobedarf
Bürocomputer
Bürodrehstuhl/-stühle
Bürodrucker
Ein Bürodrucker ist ein Gerät, das verwendet wird, um Dokumente, Texte, Grafiken und andere Inhalte in gedruckter Form auszugeben.
Bürodruckmaschine/-n
Büroeinrichtung/-en
Bürofläche/-n
Bürogebäude
Bürogerät/-e
Bürokommunikation/-en
Büromaschine/-n
Büromöbel
Büroraum/-räume
Bürostuhl/-stühle
Bürotätigkeit/-en
Bürotätigkeit bezieht sich auf Arbeit, die in einem Büro oder einer ähnlichen Arbeitsumgebung ausgeführt wird.
Bürotechnik/-en
Bürotechnik bezieht sich auf die verschiedenen Technologien, Geräte und Systeme, die in Büros und geschäftlichen Umgebungen verwendet werden, um die Produktivität, Kommunikation und Effizienz zu verbessern.
Bürowesen
Burst
Bürste/-n
Bürstenwerkzeug/-e
Bürstmaschine/-n
Bürststaubsauger
Bürstvorsatzgerät/-e

Nach oben


BUS

Bus/-se
Buschholzhacker
Busfahrer
Bußgeld nach BaustellV
Bußgeld/-er
Bußgeld/-er nach BaustellV
Bußgeldverfahren
Business Continuity Plan (BCP)
BCP ist ein dokumentiertes Verfahren, welches einer Organisation ermöglicht, auf einen Störfall reagieren zu können um eine vordefinierten Betriebszustand zu erreichen.
Bussystem/-e
Ein Bussystem bezieht sich auf eine elektrische Verbindung oder ein Netzwerk, das dazu dient, Daten zwischen verschiedenen Komponenten eines Computersystems oder einer elektronischen Anlage zu übertragen.

Nach oben


BUT

Butan
Bütte/-n
Butter
Butylacetat/-e
Butylkautschuk

Nach oben


BWS

BWS (Berührungslos wirkende Schutzeinrichtung/-en)

Nach oben


Vorherige Seite

Nächste Seite

stichwortregister/b.txt · Zuletzt geändert: 2024/06/06 11:41 von 127.0.0.1

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki